HOME

Bruno Sammartino: Freund Arnold Schwarzenegger nimmt Abschied

Ein starker Hollywood-Star trauert um eine starke Wrestling-Legende. Bruno Sammartino ist tot und Arnold Schwarzenegger nimmt Abschied.

Unfassbare 4040 Tage hat Wrestling-Legende Bruno Sammartino den Titel als WWE-Champion gehalten - also über elf Jahre und so lange wie kein anderer Star des Sports. Jetzt ist Bruno Sammartino im Alter von 82 Jahren gestorben, wie die US-amerikanische Seite "TMZ" berichtet. Sein guter Freund Arnold Schwarzenegger (70, "Phantom Kommando"), der 2013 die Laudatio auf Sammartino hielt, als dieser in die WWE Hall of Fame aufgenommen wurde, trauert bei Instagram um seinen guten Freund.

Zu einem gemeinsamen Bild mit Sammartino schrieb Schwarzenegger: "Bruno Sammartino war eine Legende. Er war der personifizierte Amerikanische Traum. Von seiner Kindheit in Italien an, in der er sich vor den Nazis verstecken musste, bis hin zu den 188 Malen, in denen er als der größte Star des professionellen Wrestlings für einen ausverkauften Madison Square Garden sorgte, war er ein Held in jeder Phase seines Lebens. Und abseits von den Scheinwerfern und der Aufmerksamkeit hatte er das größte Herz, das ihr euch vorstellen könnt. Ich vermisse dich, Bruno."

Sammartino, der am 6. Oktober 1935 in Pizzoferrato, Italien, geboren wurde, starb laut "TMZ" in seinem Haus in Pittsburgh, Pennsylvania. Er betrat erstmals 1959 den Wrestling-Ring und sorgte schnell für ausverkaufte Hallen, 1987 ging er in den Ruhestand. Nach seiner aktiven Zeit war er als Fernseh-Kommentator tätig, sein Sohn David wählte ebenfalls eine Karriere als Wrestler.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel