VG-Wort Pixel

Medienbericht David Schwimmer und Jennifer Aniston ein Paar? Warum sich "Friends"-Fans zu früh freuen

David Schwimmer und Jennifer Aniston
David Schwimmer und Jennifer Aniston als Ross und Rachel in "Friends"
© 1995 Warner/NBC / Imago Images
Es ist wohl etwas wie der fleischgewordene Traum für "Friends"-Fans: Jennifer Aniston und David Schwimmer lieben einander. Das will zumindest ein britisches Klatschblatt erfahren haben. 

Sie liebten sich, sie trennten sich – und am Ende gab es das große Liebes-Happy-End: Ross und Rachel gehören zu den Serien-Paaren der TV-Geschichte. Bei der großen "Friends"-Reunion Ende Mai verrieten die Darsteller der beiden, Jennifer Aniston und David Schwimmer, während der anfänglichen Dreharbeiten tatsächlich ineinander verliebt gewesen zu sein. Eine Beziehung sei daraus aber nie entstanden. 

Jennifer Aniston und David Schwimmer: Gerüchte um eine Beziehung

Eine Randnotiz, die viele Hardcore-Fans wohl zu gern überhört hätten. Ross und Rachel auch im echten Leben ein Paar? Das klang zu schön, um wahr zu sein. Auf den Hype um das TV-Paar ist jetzt die britische Ausgabe der Zeitschrift "Closer" aufgesprungen und zitiert anonyme Quellen. Angeblich habe das Zusammentreffen bei der Reunion den alten Funken wieder entzündet. Schwimmer sei bereits nach Los Angeles gereist, um dort Zeit mit Jennifer Aniston zu verbringen. 

Doch damit nicht genug: Angeblich habe Aniston ihre Co-Stars Courteney Cox (Monica in "Friends") und Lisa Kudrow (Phoebe) gebeten, nicht zu aufgeregt zu sein. Ihre Kolleginnen hätten bereits von einer Verlobung geträumt. 

Zu früh gefreut

Wie gesagt: Zu schön, um wahr zu sein. Nachdem Fans bei Twitter schon in helle Aufregung verfielen, klärte die anonyme Klatsch-Seite "Deux Moi" auf: "Es tut mir leid, aber das stimmt nicht", so die Seite, die oft über erstaunliches Insider-Wissen aus Hollywood verfügt.

"Deux Moi" sollte Recht behalten. Wie ein Sprecher von David Schwimmer jetzt der britischen Zeitung "The Sun" erzählte, sei an den Gerüchten um eine Beziehung nichts dran.

Medienbericht: David Schwimmer und Jennifer Aniston ein Paar? Warum sich "Friends"-Fans zu früh freuen

Es ist wenig verwunderlich, schließlich gehört besonders Jennifer Anistons Liebesleben zu den beliebtesten Themen der Klatschpresse. Wohl kein Hollywoodstar war so oft schwanger wie Aniston. Und so müssen sich enttäuschte "Friends"-Fans wieder beruhigen, die auf eine Real-Life-Version von Ross und Rachel gehofft hatten. Das Gute: Ihnen bleiben weiterhin zehn Staffeln, in denen die Liebesgeschichte erzählt wird. 

Verwendete Quelle: "The Sun"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker