Drogen Courtney Love wegen Überdosis in Behandlung


Die US-Rocksängerin Courtney Love ist einem Zeitungsbericht zufolge wegen einer möglichen Überdosis Drogen in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt worden.

Die US-Rocksängerin Courtney Love ist einem Zeitungsbericht zufolge wegen einer möglichen Überdosis Drogen in einem Krankenhaus in Los Angeles behandelt worden. Zuvor sei sie wegen des Verdachts des Drogenmissbrauchs von der Polizei festgenommen worden, berichtete die „Los Angeles Times“ am Freitag.

Bei ihrer Festnahme habe Love der Polizei berichtet, dass sie am Haus eines Freundes vier Fenster zerschlagen habe. Sie habe versucht, in das Gebäude zu gelangen. Die Polizei fand sie dem Bericht zufolge vor dem Haus in Stadtteil Wilshire. Sie sei unter dem Verdacht festgenommen worden, illegale Drogen genommen zu haben. Später sei sie jedoch wieder freigelassen worden.

Kurz darauf sei die Gründerin der Gruppe Hole nach einem Notruf in das Century-City-Krankenhaus von Los Angeles gebracht worden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker