VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2013 Wilson Gonzalez Ochsenknecht lästert über Joey Heindle


Seine Mutter Natascha findet Joey Heindle sympathisch und will ihn adoptieren. Wilson Gonzalez Ochsenknecht ist darüber entsetzt: Der Dschungelcamp-Kandidat sei "bekloppter als bekloppt".

Beim Dschungelcamp-Gucken bekommt Natascha Ochsenknecht mütterliche Gefühle. Auf ihrem Twitter-Account kommentiert sie das aktuelle Geschehen im australischen Urwald und ergreift dabei vor allem für einen Kandidaten Partei: Joey Heindle. Kürzlich verkündete die 48-Jährige sogar, dass sie Heindle gerne adoptieren würde, da er gut in ihre "bekloppte Familie" passen würde.

Ihr Sohn Wilson Gonzalez ist von den Plänen seiner Mutter alles andere als angetan. "Joey als Adoptivbruder? Nein danke. Der passt überhaupt nicht zu uns", lässt sich der 22-Jährige gegenüber "Bunte.de" aus. "Ich wollte es ja eigentlich nicht sagen: Aber Joey ist wirklich bekloppter als bekloppt!"

Durch seine naive Art hat sich Heindle mittlerweile zum heimlichen Favoriten des diesjährigen Dschungelcamps gemausert. Vor wenigen Tagen sprach der ehemalige DSDS-Kandidat über seine schwierige Vergangenheit: "Ich war früher sehr abgestürzt, habe Drogen genommen, Alkohol, Marihuana geraucht, Crack, alles mögliche". Eines Tages hätte er sogar versucht, sich umzubringen: "Ich habe mir gewünscht, zu sterben. Ich habe mir eine Schachtel Schlaftabletten geholt und alle genommen".

kgi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker