HOME

Ex-Schwiegermutter packt aus: Amy Winehouse wünschte sich ein Kind

Glaubt man der Ex-Schwiegermutter, soll Amy Winehouse ernsthafte Babywünsche gehegt haben. Sie habe sogar Briefe mit eindeutigen Aufforderungen an ihren Ex-Mann geschrieben.

Auch ein Jahr nach dem Tod von Soul-Legende Amy Winehouse gibt es immer noch Gerüchte, die noch nicht ausgepackt wurden. Nun hat sich die Ex-Schwiegermutter zu Wort gemeldet. Wie Georgette Fielder-Civil dem britischen Boulevard-Blatt "The Sun" erzählte, habe Winehouse angeblich Mutter werden wollen.

In den Jahren 2008 und 2010 soll sie ihrem Ex-Mann Blake Fielder-Civil immer wieder Briefe geschrieben haben, in denen sie den Wunsch äußerte, ein Kind haben zu wollen. Die Ex-Schwiegermutter berichtet: "In einem Brief schrieb Amy, dass Blake sie auf jeden Fall innerhalb von zwei Monaten schwängern sollte. Sie sprach darüber, das Baby Lucky nennen zu wollen und am Valentinstag schwanger zu werden."

Die Mutter des 29-Jährigen behauptet zudem, dass die beiden auch nach ihrer Trennung im Jahr 2009 noch engen Kontakt hatten. "Auch nach ihrer Scheidung sagte Amy Blake, dass sie ihn für immer lieben würde. Bis ein paar Monate vor ihrem Tod sprachen sie noch miteinander. Der letzte Brief muss vom März 2010 sein. Sie sagte Blake, dass er sie besser kennt als irgendwer sonst."

Winehouse wurde am 23. Juli 2011 im Alter von nur 27 Jahren tot in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass die Sängerin an einer Alkoholvergiftung gestorben ist.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.