HOME

Filmstart: New York im "Sex and the City"-Fieber

Es dauert noch drei Monate, bis der Film wirklich in die Kinos kommt, doch New York ist schon jetzt zugepflastert mit Werbung für "Sex and the City". Die Fragen aller Fragen, die Fans jetzt bereits umtreibt: Bekommt Carrie Mister Big?

Von Ulrike von Bülow, New York

Der Film startet erst in drei Monaten, doch in New York ist er schon jetzt allgegenwärtig. Überall hängen die Plakate, auf denen in riesigen, pinkfarbenen Buchstaben geschrieben steht: "Sex and the City". Und darunter, in kleinen, weißen Buchstaben der Slogan: "Get carried away", ein schönes Wortspiel mit dem Namen der Hauptdarstellerin, "lass dich davon tragen von" und daneben sieht man sie: Carrie (gespielt von Sarah Jessica Parker), die lacht und ein pinkfarbenes, trägerloses Kleidchen trägt.

Der Film mit Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha, den vier Freundinnen aus der überaus erfolgreichen Fernsehserie "Sex and the City", kommt am 30. Mai ins Kino, aber die Macher werben bereits wie irre dafür. Seit Wochen werfen sie Häppchenweise immer neue Szenenfotos auf den Markt, um die herum in Klatschblättern oder im Internet natürlich immer wieder spekuliert wird, wie es denn nun weiter geht mit den Damen. Die wichtigste Frage: Was geschieht mit Carrie und ihrem Lieblingslover Mr. Big? Heiraten die beiden? Lässt er sie vor dem Altar stehen?

Das ist ja das, was "Sex and the City"-Fans beschäftigt, und man ist sich ziemlich einig: Carrie und Big wollen heiraten, sie plant die Hochzeit mit John James Preston, wie Mr. Big in Wahrheit heißen soll (der Name klingt, als habe sich sein Erfinder von Britney Spears' Söhnen Jayden James und Sean Preston inspirieren lassen), und ja: Er verschwindet dann aus der Kirche, bevor er "yes" sagt. Charlotte, gesegnet mit einem adoptierten Mädchen aus China, stellt fest, dass sie schwanger ist, Überraschung!, und läuft mit dickem Bauch durch den Film. Miranda, die zuletzt mit ihrem Gatten Steve sehr happy war, wird nun von ihm betrogen, während Samantha, die wilde Samantha, mit ihrem Smith Jerrod häuslich wird.

Seit ein paar Tagen gibt es auch bewegte Bilder, kann man sich den Trailer zu Sex and the City anschauen (siehe Kasten), der natürlich gar nichts verrät. Man sieht nur: Carrie küsst innig ihren Big, Carrie im trägerlosen, weißen Brautkleid, Carrie in Unterwäsche in ihrem begehbaren Kleiderschrank, Carrie trinkt Champagner mit ihren drei Freundinnen. Dazu hört man ihre Stimme, die manchmal etwas quietschige Stimme von Sarah Jessica Parker, sie sagt: "Man sagt, nichts hält ewig. Träume ändern sich. Aber Freundschaften kommen nie aus der Mode." Sex and the City offenbar auch nicht.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(