HOME

Filmstart: New York im "Sex and the City"-Fieber

Es dauert noch drei Monate, bis der Film wirklich in die Kinos kommt, doch New York ist schon jetzt zugepflastert mit Werbung für "Sex and the City". Die Fragen aller Fragen, die Fans jetzt bereits umtreibt: Bekommt Carrie Mister Big?

Von Ulrike von Bülow, New York

Der Film startet erst in drei Monaten, doch in New York ist er schon jetzt allgegenwärtig. Überall hängen die Plakate, auf denen in riesigen, pinkfarbenen Buchstaben geschrieben steht: "Sex and the City". Und darunter, in kleinen, weißen Buchstaben der Slogan: "Get carried away", ein schönes Wortspiel mit dem Namen der Hauptdarstellerin, "lass dich davon tragen von" und daneben sieht man sie: Carrie (gespielt von Sarah Jessica Parker), die lacht und ein pinkfarbenes, trägerloses Kleidchen trägt.

Der Film mit Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha, den vier Freundinnen aus der überaus erfolgreichen Fernsehserie "Sex and the City", kommt am 30. Mai ins Kino, aber die Macher werben bereits wie irre dafür. Seit Wochen werfen sie Häppchenweise immer neue Szenenfotos auf den Markt, um die herum in Klatschblättern oder im Internet natürlich immer wieder spekuliert wird, wie es denn nun weiter geht mit den Damen. Die wichtigste Frage: Was geschieht mit Carrie und ihrem Lieblingslover Mr. Big? Heiraten die beiden? Lässt er sie vor dem Altar stehen?

Das ist ja das, was "Sex and the City"-Fans beschäftigt, und man ist sich ziemlich einig: Carrie und Big wollen heiraten, sie plant die Hochzeit mit John James Preston, wie Mr. Big in Wahrheit heißen soll (der Name klingt, als habe sich sein Erfinder von Britney Spears' Söhnen Jayden James und Sean Preston inspirieren lassen), und ja: Er verschwindet dann aus der Kirche, bevor er "yes" sagt. Charlotte, gesegnet mit einem adoptierten Mädchen aus China, stellt fest, dass sie schwanger ist, Überraschung!, und läuft mit dickem Bauch durch den Film. Miranda, die zuletzt mit ihrem Gatten Steve sehr happy war, wird nun von ihm betrogen, während Samantha, die wilde Samantha, mit ihrem Smith Jerrod häuslich wird.

Seit ein paar Tagen gibt es auch bewegte Bilder, kann man sich den Trailer zu Sex and the City anschauen (siehe Kasten), der natürlich gar nichts verrät. Man sieht nur: Carrie küsst innig ihren Big, Carrie im trägerlosen, weißen Brautkleid, Carrie in Unterwäsche in ihrem begehbaren Kleiderschrank, Carrie trinkt Champagner mit ihren drei Freundinnen. Dazu hört man ihre Stimme, die manchmal etwas quietschige Stimme von Sarah Jessica Parker, sie sagt: "Man sagt, nichts hält ewig. Träume ändern sich. Aber Freundschaften kommen nie aus der Mode." Sex and the City offenbar auch nicht.