HOME

James Blunt: Räuber mit Musikpreis vermöbelt

Seine Songs sind hundert Prozent kuschelgeeignet. Im wahren Leben jedoch ist der Sänger James Blunt ("You're Beautiful") sehr wehrhaft: Mit einem Musikpreis vermöbelte er einen Einbrecher.

Der britische Pop-Sänger James Blunt ("You're Beautiful") hat einen Einbrecher mit einem frisch gewonnenen Musikpreis in die Flucht geschlagen. Im südfranzösischen Badeort Cannes wurde der 30-Jährige mitten in der Nacht von einem Dieb geweckt, der sich in seinem Hotelzimmer zu schaffen machte. Daraufhin ging Blunt mit einem Goldpokal, den er soeben von einem Radiosender als bester Newcomer des Jahres 2005 erhalten hatte, auf den Unbekannten los. Der Mann flüchtete über den Balkon.

Die zweckentfremdete Trophäe sei ein "gutes, solides Stück", berichtete Blunt der Londoner Boulevardzeitung "Sun". Nach Einschätzung des Sängers, der noch vor einer Weile in der britischen Armee als Elite-Soldat diente, hatte es der Einbrecher nicht auf ihn persönlich abgesehen. Der verhinderte Dieb sei wohl eher zufällig bei ihm im Zimmer gelandet.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel