Japan Nackte Britney zensiert


"Zu stimulierend", urteilte ein japanischer U-Bahn-Betreiber über ein Werbeplakat mit dem Nacktfoto der schwangeren Pop-Prinzessin Britney Spears. Das Bild wurde mit einem Banner verhüllt.

Ein Werbeplakat mit der nackten und hochschwangeren Britney Spears darf nur in entschärfter Form die U-Bahnfahrer in Tokio beglücken. "Wir dachten, einige unserer Kunden finden es zu stimulierend", sagte ein Vertreter des U-Bahnbetreibers der japanischen Hauptstadt.

Das Plakat für die Zeitschrift "Harper's Bazaar" zeigt die nackte US-Sängerin mit über den Brüsten verschränkten Armen und überkreuzten Beinen. Es sollte in einer U-Bahn-Station in einem besseren Stadtteil Tokios aufgehängt werden.

Nach Protesten des U-Bahnbetreibers werden delikate Details vom Ellbogen des ehemaligen Teenie-Idols abwärts nun mit folgendem Schriftzug verhüllt: "Wir entschuldigen uns dafür, einen Teil des schönen Bildes einer künftigen Mutter zu verhüllen."

Um den Popstar in seiner ganzen Schönheit sehen zu können, müssen sich die Japaner jetzt die Oktoberausgabe der Zeitschrift kaufen: Da ziert Britney dann unzensiert die Titelseite.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker