HOME

Langzeitfreundin Angelina: Brad Pitt schließt Hochzeit nicht aus

Sind die Jahre der wilden Ehe von "Brangelina" bald vorbei? Brad Pitt äußerte sich zu Zukunftsplänen - und schloss eine Vermählung dabei nicht aus.

Jahrelang kam für Brad Pitt und Langzeitfreundin Angelina Jolie eine Heirat nicht infrage. Doch nun schließt der Schauspieler diesen Schritt nicht mehr aus. "Wir würden das gerne tun", verriet der Oscar-Anwärter ("Moneyball") dem US-Branchenblatt "Hollywood Reporter". "Es bedeutet meinen Kindern recht viel und sie fragen oft danach. Und mir würde es auch etwas bedeuten, diese Zusage zu machen."

Pitt verwies auf eine frühere Aussage des Paares, erst dann zu heiraten, wenn auch Schwule und Lesben das Recht haben, sich das Jawort zu geben. Seit langem machen sich "Brangelina" für die Homo-Ehe stark. In Kalifornien war die gleichgeschlechtliche Ehe einige Monate lang legal, dann wurde sie per Volksentscheid wieder verboten.

Auf die Frage, ob er schon um Jolies Hand angehalten habe, antwortete Pitt laut "Hollywood Reporter" ganz diplomatisch: "Dazu sage ich jetzt nichts mehr."

Das Paar hat sechs Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Sie hätte derzeit eine "sehr schöne Balance" im Haus, erzählt Pitt über die große Kinderschar. Er würde es aber nicht ausschließen, noch weitere Kinder zu haben.

hw/DPA / dpa
Themen in diesem Artikel