HOME

Mel Gibson: Volltrunken zu den Anonymen Alkoholikern

Mad Mel fällt seit geraumer Zeit häufiger durch Alkoholeskapaden als durch gute Filme auf. Jetzt legte der Schauspieler einen unschlagbaren Auftritt hin: Er mischte besoffen ein Treffen der AA auf.

Noch nicht lange her, da verkündete Mel Gibson (51), er lasse endlich und endgültig die Finger vom Alkohol. Trunkenheit am Steuer und antisemitische Ausfälle hatten schwer am Image des Schauspielers gekratzt. Einige Leute in Hollywood wollten nicht mehr mit dem ehemaligen Blockbuster-Star zusammenarbeiten. Gibson gelobte kleinlaut Besserung und trabte brav zu den Treffen der Selbsthilfegruppe Anonyme Alkoholiker. Fragt sich allerdings, wie. In der Nähe seines Wohnsitzes in Malibu tauchte er jetzt in sehr derangiertem Zustand auf, berichtet der "National Enquirer". Sturzbesoffen torkelte er in den Raum, fiel schließlich über eine Reihe Stühle und blieb am Boden liegen. "Er fiel mehr als dass er ging, machte unsichere Trippelschritte und konnte sein Gleichgewicht nicht halten. Es war richtig peinlich", berichtet ein Augenzeuge. Später am Abend rempelte Gibson sogar eine Frau an und brachte sie dabei zu Fall. "Er hat sich nicht mal entschuldigt", so einer der Anwesenden.

Megastar auf Bewährung

Im August 2006 erhielt Mel Gibson wegen Trunkenheit am Steuer eine dreijährige Bewährungsstrafe. Zusätzliche Auflage: Ein Jahr lang muss er regelmäßig an einer Entzugstherapie teilnehmen, ordnete seinerzeit ein Richter im US-Bundesstaat Kalifornien an. Damals war Gibson um eine Haftstrafe herumgekommen, weil er vor Gericht freiwillig seine Schuld eingeräumt hatte.

sf