VG-Wort Pixel

Modenschau von "Hugo" Til Schweiger muss leider draußen bleiben


Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Til Schweiger und seine Freundin Svenja Holtmann durften während der Fashion Week nicht zu der Modenschau des Labels "Hugo". Da sie sich verspätet hatten, ließen die Sicherheitsleute das prominente Paar vor der Türe stehen.

Kein Promi-Bonus für Til Schweiger: Weil der Schauspieler und seine Freundin Svenja Holtmann sich verspätet hatten, standen sie bei der Show des Modelabels "Hugo" vor verschlossenen Türen.

Til Schweiger zeigte sich nicht begeistert über die Entscheidung der Sicherheitsleute: "Wir kamen drei Minuten zu spät und wurden nicht mehr zu unseren Plätzen gelassen", sagte Schweiger laut "Bunte.de" verärgert auf der After-Show-Party. "Es war die einzige Show, die ich mir während der Fashion Week anschauen wollte, und ich werde mir überlegen, ob ich das nächste Mal noch mal hier herkomme."

Auf die Frage, wieso das Paar zu spät gekommen sei, antwortete der Schauspieler mit einem Lachen: "Wir standen im Stau." Schweiger und seine Freundin waren zuvor auf dem Produzentenfest gewesen. Dort hatte der 47-Jährige mitgeteilt, dass er hoffe, mit seiner Komödie "Kokowähh" in der Jahresbilanz unter die fünf erfolgreichsten Filme in Deutschland zu kommen.

cas/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker