HOME

Mülleimer statt Toilette: Gaga benimmt sich nur wenig ladylike

Fleischkleid oder Nonnenrobe - bei ihren aufwändigen Kostümen bleibt Lady Gaga oftmals keine Zeit, das stille Örtchen aufzusuchen. Für das dringende Geschäft müssen dann kurzfristig andere Hilfsmittel herhalten.

Lady Gaga hat zugegeben, dass sie sich aus Zeitmangel in Mülleimer erleichtert. In einer britischen Talkshow beichtete die 25-Jährige gestern, dass sie aufgrund ihrer aufwändigen und exzentrischen Kostüme oftmals keine Zeit hat, um sich aufs stille Örtchen zurückzuziehen, und deshalb einfach zum Mülleimer in der jeweiligen Umkleide greift.

"Ich pinkle oft in der Umkleide in den Mülleimer", gestand sie dem englischen Talkshow-Moderator Alan Carr in seiner Sendung "Chatty Man" und hatte gleich die passende Erklärung parat, warum sie es vor der Show nicht bis zum WC schaffte: "Die Toilette ist am anderen Ende des Flurs. Und ich wollte mich nicht noch einmal umziehen."

Diese Maßnahme wäre vor allem deshalb wichtig, weil ihr Zeitplan oft knapp bemessen sei und sie nicht zu spät zu ihren Auftritten erscheinen wolle. "Dann wäre ich Latey Gaga", witzelte die US-Musikerin.

roh/Bang
Themen in diesem Artikel