HOME

Nach acht Jahren: Matthias Schweighöfer und seine Freundin haben sich getrennt

Das Ende einer Beziehung beschäftigt den Schauspieler im Leben wie im Film: Während sich Schweighöfer von seiner Freundin trennt, bereitet er einen Film über eine Agentur vor, die anderen Menschen bei einem solchen Einschnitt zur Seite steht.

Schauspieler Matthias Schweighöfer, 30, und seine langjährige Lebensgefährtin Ani Schromm, 28, haben sich getrennt. Das bestätigte am Mittwoch Schweighöfers PR-Agent. "Auch wenn es schwerfällt, so muss ich leider feststellen, dass es uns nicht gelungen ist, unsere Beziehung zu erhalten", sagte der Schauspieler ("Rubbeldiekatz") der "Bild"-Zeitung (Mittwoch). "Aber schon aus der Verantwortung und Liebe zu unserer Tochter werden wir freundschaftlich verbunden bleiben und die Erziehung gemeinsam verantworten", so Schweighöfer weiter.

Schweighöfer gehört derzeit zu den Garanten für erfolgreiche Kino-Unterhaltung. Der in Berlin lebende Darsteller hatte im vergangenen Jahr mit seinem Regiedebüt "What a Man" große Erfolge. In der Ende 2011 angelaufenen Komödie "Rubbeldiekatz" von Detlev Buck spielt er einen wenig erfolgreichen Schauspieler, der für einen US-Film in Frauenkleider schlüpft.

Zurzeit bereitet Schweighöfer seinen nächsten Film "Schlussmacher" vor. Die Dreharbeiten dazu beginnen in knapp vier Wochen. Darin geht es um eine Agentur, die anderen Menschen dabei hilft, ihre Liebesbeziehung zu beenden. Schweighöfer ist bei dem Film nicht nur Regisseur, Co-Autor und Co-Produzent, sondern spielt auch die Hauptrolle.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel