HOME

Panne bei Dreharbeiten zu "Safe House": Ryan Reynolds verpasst Denzel Washington ein Veilchen

Schlimm ist die Verletzung wirklich nicht - amüsieren können sich aber sowohl Ryan Reynolds als auch Denzel Washington über das blaue Auge.

Nicht alle Schauspieler arbeiten mit Stuntmännern. So hat Denzel Washington bei den Dreharbeiten zu "Safe House" ein blaues Auge kassiert. Während er bei einer Szene mit Co-Darsteller Ryan Reynolds im Auto rumrangelte, kam es zum unglücklichen Zusammentreffen von Goslings Faust und Washingtons Auge. Doch er nimmt das Veilchen gelassen: "Ich hatte noch nie in meinem Leben ein blaues Auge", sagte der Schauspieler auf einem Pressetermin zum neuen Kinofilm.

Reynolds nennt dieses Ereignis das "Highlight" seiner Karriere. "Das war meine vorgezogene Rente", scherzte er. "Ich habe Denzel Washington ein blaues Auge gehauen." In dem Streifen spielt der 35-jährige Reynolds den CIA-Agenten Matt Weston, der nach Kapstadt geschickt wird, wo er auf den schwerkriminellen Ex-Agenten Tobin Frost (gespielt von Washington) aufpassen soll. Als dessen Leben in Gefahr ist, muss Weston ihn in Sicherheit bringen und sich mit ihm verbünden.

"Safe House" startet am 23. Februar in den deutschen Kinos.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel