VG-Wort Pixel

Premiere von "Maleficent" Fernseh-Chaot schlägt Brad Pitt ins Gesicht


Bei der Hollywood-Premiere des Films "Maleficent" kam es zu einem unschönen Zwischenfall: Brad Pitt wurde von einem Mann ins Gesicht geschlagen. Der Angreifer ist kein Unbekannter.

Ein Mann hat US-Schauspieler Brad Pitt bei einer Filmpremiere in Los Angeles einen Fausthieb ins Gesicht verpasst. Während einer Autogrammstunde am Mittwochabend sei der Angreifer über eine Absperrung vor dem Kino El Capitan gesprungen und habe den Hollywoodstar attackiert, sagte ein Polizeisprecher laut CNN. Bei dem Angreifer handelt es sich dem Bericht zufolge um einen 25-jähriger Ukrainer namens Vitalii Sediuk; er wurde festgenommen. Ihm drohe eine Anklage wegen Körperverletzung.

Dem Bericht des Senders CNN zufolge ließen sich weder Pitt noch seine Lebensgefährtin Angelina Jolie, die in dem Premierenfilm "Maleficent" mitspielt, von dem Vorfall aus der Ruhe bringen. Wie die Zeitung "Los Angeles Times" berichtete.

Der TV-Journalist ist kein Unbekannter, sondern sorgte bereits mehrfach mit bizarren Übergriffen auf Hollywood-Stars für Aufmerksamkeit. Beim Filmfestival von Cannes stürzte er kürzlich auf den Roten Teppich, schlüpfte unter den bauschigen Rock der US-Schauspielerin America Ferrera und umfasste ihre Knöchel. In der Vergangenheit hatte er bereits US-Schauspieler Will Smith, Pop-Diva Madonna, Hollywoodstar Leonardo DiCaprio und die britische Sängerin Adele auf ähnliche Weise angefallen.

ono/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker