HOME

Promi-Ehe: Brad Pitt und Jennifer Aniston trennen sich

Nach viereinhalb Jahren ist die Ehe von Brad Pitt und Jennifer Aniston am Ende. "Wir wollen Freunde bleiben", ließen sie verkünden. Das sollten sie auch - denn sie sind noch geschäftlich verbunden.

Also doch: Im verflixten siebten Jahr hat sich das Hollywood-Traumpaar Brad Pitt und Jennifer Aniston getrennt. Nach monatelangen Gerüchten über eine Ehekrise gaben die Schauspieler ihre Entscheidung am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Der Schritt sei nach langer und gründlicher Überlegung erfolgt und habe nichts mit den in der Boulevardpresse verbreiteten Spekulationen zu tun, hieß es darin. Für die kommenden Monate baten die beiden Stars die Öffentlichkeit um "Sensibilität". Ob sich das Ehepaar scheiden lassen will, blieb offen.

Beide Partner bekundeten, dass sie füreinander weiterhin viel Sympathien und Respekt hegten. "Wir bleiben gute und fürsorgliche Freunde mit großer Liebe und Bewunderung füreinander", hieß es in der Erklärung, die von Pitts Sprecherin Cindy Guagenti verbreitet wurde.

Spekulationen in den Medien

In den Medien war in den letzten Monaten wiederholt über Eheprobleme der beiden Schauspieler spekuliert worden. Unter anderem hieß es, Pitt habe bei einem Dreh mit seiner Schauspieler-Kollegin Angelina Jolie angebandelt. Zuletzt war aufgefallen, dass Jennifer Aniston ihren Ehering nicht mehr trug.

Den Jahreswechsel hätten Pitt und Aniston aber noch gemeinsam gefeiert, berichtete die Zeitschrift "People" am Freitag in ihrer Online-Ausgabe. Das Ehepaar habe das Neujahrswochenende mit Anistons früherer Kollegin Courtney Cox aus der TV-Serie "Friends" und deren Ehemann David Arquette auf der Karibik-Insel Anguilla verbracht.

"Dieses Erstes-Date-Funken"

Kennen gelernt hatten sich der heute 41-jährige Pitt und seine sechs Jahre jüngere Frau 1998 bei einem Blind Date. "Als wir uns trafen, war es sofort da. Dieses Erstes-Date-Funken. Das war’s. Es war klar, dass wir richtig für einander sind", sagte Aniston noch Anfang 2004 der Hamburger Zeitschrift "TV Today". Die Hochzeit der beiden Hollywood-Stars fand am 29. Juli 2000 in Malibu in Kalifornien statt. Rund 200 Gäste kamen zu dem rauschenden Fest direkt am Strand mit vier Musikbands, einem Gospelchor und zehntausenden Blumen. Rund eine Million Dollar soll die Feier Medienberichten zufolge gekostet haben.

Nach dem Ende der Fernsehserie "Friends", deren letzte Folge im Januar 2004 aufgezeichnet wurde, hatte Aniston in Interviews mehrmals von Kindern gesprochen. Der "Amica" sagte sie im März, sie habe in ihrer Villa schon ein Kinderzimmer eingerichtet. Pitt wünschte sich ihren Angaben zufolge sogar sieben Kinder.

Beruflich hatten die ehemaligen Traumpartner nicht nur als Schauspieler, sondern auch mit der gemeinsamen Produktionsfirma Plan B Erfolg. Aniston wurde in erster Linie durch die Erfolgsserie "Friends" bekannt. In den vergangenen Jahren spielte sie aber auch in mehreren Kinofilmen mit, darunter "...und dann kam Polly" und "Bruce Allmächtig".

Pitt hatte seine erste größere Rolle 1991 als charmanter Dieb in dem Roadmovie "Thelma und Louise" und ist derzeit in "Ocean's Twelve" im Kino zu sehen. Beide Schauspieler landeten im vergangenen Jahr auf der von "People" veröffentlichten Liste der schönsten Menschen der Welt.

John Rogers/AP / AP
Themen in diesem Artikel