HOME

ROBBIE WILLIAMS: Der Dandy gibt sich smart

Stellen Sie sich vor, Sie stehen im Hamburger Hafen und Robbie Williams flitzt mit einem Cabriolet an Ihnen vorbei. Gibt es nicht? Gibt es doch: der Superstar in der Hansestadt.

Der britische Sänger Robbie Williams hat am Donnerstag ein Privatkonzert im Hamburger Freihafen gegeben. Anlass war die Präsentation des neuen Smart »Crossblade« vor rund 250 geladenen Gästen. Der 28-jährige Sänger ist Werbepartner von Smart und bekam das erste Exemplar des Fahrzeugs geschenkt. »Der sieht verdammt toll aus«, sagte Williams bei der Übergabe und berichtete, er sei mit dem Auto bereits durch den Hamburger Hafen gefahren. Zwei weitere Fahrzeuge will er zu Gunsten seiner Wohltätigkeitsorganisation »Give It Sum!« versteigern.

Robbie bedankte sich mit Song

Das aus vielen Prominenten bestehende Publikum war begeistert, als sich Robbie Williams im lässigen Dandy-Look und mit Zigarette im Mundwinkel mit einer Unplugged-Version des Titels »Mr. Bojangles« für das Fahrzeug bedankte. »Robbie Williams ist einfach verdammt cool«, sagte Moderator Kai Pflaume. Auch Schauspielerin Alexandra Kamp, Boxweltmeister Sven Ottke, Schauspieler Sky Dumont, Moderator Reinhold Beckmann und Designer-Tochter Jette Joop swingten mit.

Auf und davon

Einigkeit bestand im Publikum über Williams? Stimme, manche waren jedoch enttäuscht, dass der Sänger nur einen Song zum besten gegeben hatte. »Viele sind extra wegen Robbie nach Hamburg gekommen, und für die hat sich dieser Kurzauftritt nicht gelohnt«, sagte Ex-Fußballprofi Thomas Helmer. Nach seinem Lied stieg Williams in sein neues Auto. »Fahrt immer vorsichtig«, gab er noch dem Publikum mit auf den Weg. Danach fuhr er mit dem Cabrio durch eine Gasse der Gästeschar, durchbrach eine Papierwand - und ward nicht mehr gesehen.

Themen in diesem Artikel