HOME

Sorgerechts-Streit: Eros Ramazotti gewinnt erste Runde

Weil seine Ex-Frau Michelle Hunziker mit einem Esoteriker verbandelt sein soll, will Eros Ramazzotti das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter erstreiten. Am ersten Verhandlungstag zeigten die Richter Verständnis für den Schmusesänger.

Eros Ramazzotti, 41, Italo-Popstar, hat vor Gericht die erste Runde gegen seine Ex-Frau Michelle Hunziker gewonnen: Die Richter in Mailand entschieden am ersten Tag der Anhörung, dass der neue Freund von Hunziker deren Töchterchen Aurora nicht mehr sehen darf.

Ramazzotti kämpft um das alleinige Sorgerecht für die Achtjährige, weil er glaubt, der Lebensstil seiner 28-jährigen Ex sei nicht gesund für das gemeinsame Kind. Bisher haben beide Elternteile das Sorgerecht, Aurora lebt bei der Mutter.

Esoterikerin ist Schuld an Hunzikers Lebenswandel

Stein des Anstoßes ist eine italienische Magierin, in deren Umfeld Hunziker heute lebt. Nachdem das Schweizer Showgirl zunächst mit deren Sohn liiert war, ist sie jetzt mit dem Ex-Freund der Esoterikerin namens Salvatore Passaro zusammen. Im August erwischten Paparazzi alle vier beim Abflug in den gemeinsamen Urlaub. Das war für Ramazzotti zu viel, der nun über seine Anwälte das Sorgerecht beantragt hat. Passaro erklärte, er verstehe die Entscheidung der Richter nicht, werde sie aber respektieren.