HOME

Spanien: Königsfamilie verabschiedet Letizias Schwester

Im Beisein fast der gesamten spanischen Königsfamilie ist die Schwester von Prinzessin Letizia eingeäschert worden. Dass die offizielle Todesursache nicht bekannt gegeben wird, heizt nun die Spekulationen an.

Einen Tag nach dem plötzlichen Tod der jüngsten Schwester von Prinzessin Letizia haben Verwandte und Freunde Abschied von Erika Ortiz genommen. Auch die spanische Königsfamilie nahm am Donnerstag an einer Totenmesse für die 31-Jährige teil. Es fehlte lediglich Königin Sofía, die sich noch auf dem Rückflug von einer Indonesien-Reise befand. Nach der kurzen Zeremonie wurde Ortiz auf einem Friedhof außerhalb Madrids eingeäschert. Die Schwägerin von Kronprinz Felipe war am Mittwoch tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Todesursache ist nicht bekannt gegeben worden.

Prinzessin Letizia trat sichtlich mitgenommen vor die Presse. Die 34-Jährige bedankte sich für die Anteilnahme, brach aber dann in Tränen aus und konnte nicht mehr weitersprechen. Kronprinz Felipe (39) nahm sie in den Arm und führte sie zum Auto.

Spekulationen auf Suizid

Obwohl sowohl die Familie Ortiz als auch das Königshaus um Zurückhaltung gebeten hatten, berichteten die spanischen Zeitungen, Magazine und Fernsehsender ausführlich über den Todesfall. Die Ermittler vermuten Presseberichten zufolge, dass Erika Ortiz sich mit einer Überdosis Medikamente das Leben genommen hat. Die Zeitung "El País" zitierte die Fernsehproduktionsfirma Globomedia, für die Ortiz gearbeitet hatte, und berichtete, die 31-Jährige sei zeitweise wegen Stress und Angstzuständen krankgeschrieben gewesen. Die Kunstexpertin sei kürzlich an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt, habe sich jedoch in dieser Woche erneut zwei Tage krank gemeldet. Sie habe am Mittwoch wieder zur Arbeit erscheinen sollen. Die Zeitung "El Mundo" berichtete, Ortiz habe sich jahrelang darum bemüht, beruflich genauso erfolgreich zu sein wie ihre beiden älteren Schwestern. Vor etwa einem Jahr hatte sie sich von ihrem Lebensgefährten, dem Bildhauer Antonio Vigo, getrennt. Das Paar hat eine Tochter, die sechsjährige Carla.

In Ortiz Wohnung hatte zuvor Letizia gelebt. Die ältere Schwester ist seit 2004 mit dem spanischen Thronfolger Felipe verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat, die ein Jahr alte Leonor. Das Paar erwartet im Mai das zweite Kind.

DPA/AP/Reuters / AP / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel