HOME

Starmag: Die Skandal-Nachfolgerin von Kate Moss

Wer lehrt Kate Moss das Fürchten? Hat Arnold Schwarzenegger seine Sympathien verspielt? Warum gehen schmachtenden Filmfans die Taschentücher aus? Und wer will Amy Winehouse den Teufel austreiben? Antworten gibt die neue Ausgabe von "Starmag", das VIP-Magazin auf stern.de.

Die Entscheidung ist gefallen: Agyness Deyn wird die Nachfolgerin des skandalträchtigen Modelstars Kate Moss. Modeinteressierte sollten sich den komplizierten Namen schon einmal vormerken. Nachdem die Traditionsmarke Burberry ihr einstiges Aushängeschild auf die Straße setzte und sich für Agyness Deyn entschied, steht fest, das platinblonde Mannequin mit der wilden Kurzhaarfrisur ist die heißeste Newcomerin des Jahres.

Angeblich war ja Arnold Schwarzenegger der Grund, warum Will Smith von einer Politikerkarriere Abstand genommen hat. Zu groß schien ihm die Gefahr in seiner Beliebtheit einzubüßen. Offenbar mit Recht. Denn dem "grünen" Gouverneur von Kalifornien gönnt die Presse nicht einmal mehr die tägliche Heimreise zu seiner Familie - mit dem Privatjet.

Für die schmachtende Fans der Filmstars wird die Luft immer dünner. Nach George Clooney und Daniel Craig reihen sich nun Brad Pitt und Angelina Jolie in die lange Riege der Heiratswilligen ein. Eine pompöse Hochzeit wie jene zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston ist nicht geplant, vielmehr soll die Feier noch in diesem Sommer im Kreise der Familie auf einer gemieteten Yacht stattfinden.

Es ist eine gefährliche Diagnose. Nicht für die hochdotierte Sängerin Amy Winehouse, sondern eher für den Urheber einer höchst zweifelhaften Behauptung. Reverend Bob Larson aus dem entfernten Amerika hat deutliche Zeichen entdeckt: Amy ist besessen und zwar vom Teufel höchstpersönlich.

jau
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(