HOME

Timberlake und Diaz in "Bad Teacher": Sex mit der Ex - kein Problem

Für den Film "Bad Teacher" standen Justin Timberlake und Cameron Diaz nicht nur gemeinsam vor der Kamera, sondern mussten auch Sexszenen spielen. Timberlake fand es witzig, diese Szenen mit seiner Ex-Freundin zu drehen.

Der Sänger und Schauspieler Justin Timberlake fand die Sexszenen mit seiner Ex-Freundin Cameron Diaz für "Bad Teacher" überhaupt nicht merkwürdig. In der Komödie spielt der 30-Jährige den Liebhaber von Diaz. Das ehemalige Paar hat in den Liebesszenen eher die humorvolle Seite gesehen. Die beiden waren von 2004 bis 2008 zusammen. Seit der Trennung sind sie nach eigenen Angaben gute Freunde.

Dass Timberlake die Liebesszenen nicht eigenartig fand, hatte einen einfachen Grund: "Ich habe das so gar nicht gesehen", erklärte Timberlake gegenüber "Access Hollywood". "Natürlich kennen wir uns, aber ich habe es als eine wirklich witzige Szene empfunden." Auch Cameron Diaz nahm die intimen Szenen sehr gelassen: "Wir haben beide zugestimmt, unsere Körper für diese Szene zur Verfügung zu stellen. Und es gibt niemand besseren für eine solche Szene, als jemanden, den man liebt und dem man vertraut. Es gibt einem totale Sicherheit", so die 38-Jährige.

Justin Timberlake plauderte im selben Interview auch über seine Musikkarriere, die er für einige Zeit außer Acht gelassen hat, um sich mehr auf die Schauspielerei zu konzentrieren. Das bedeute aber nicht, dass er nie wieder ins Studio gehen werde. "Ich habe die Angewohnheit, nicht zwei Dinge gleichzeitig anzufangen. Ich habe mit der Musik nicht aufgehört - ich habe nur andere Dinge gemacht, die mich, seit ich ein Kind war, inspiriert haben." Wenn er die Gelegenheit nicht genutzt hätte, wäre das schön dumm gewesen, begründet Timberlake, warum er derzeit ausschließlich auf der Leinwand zu bewundern ist.

mm/Cover Media / Cover Media
Themen in diesem Artikel