HOME

TLC: Sängerin Lisa Lopes bei Autounfall getötet

Lisa »Left Eye« Lopes, Sängerin des erfolgreichen R&B-Trios TLC, ist bei einem Autounfall in Honduras ums Leben gekommen.

Lisa »Left Eye« Lopes, Sängerin des erfolgreichen R&B-Trios TLC, ist bei einem Autounfall in Honduras ums Leben gekommen. Die Vizepräsidentin ihrer Plattenfirma Arista, Laura Swanson, sagte am Freitag in Atlanta, die 30-jährige Sängerin habe in dem mittelamerikanischen Land Urlaub gemacht. Sie habe zusammen mit sechs weiteren Personen in einem Auto gesessen, die den Unfall überlebt hätten. Arista-Präsident L. A. Reid zeigte sich geschockt von der Nachricht.

»Heute haben wir eine Schwester verloren«

»Lisa war nicht nur eine talentierte Musikerin, sondern sie war wie eine Tochter für mich«, erklärte Reid. »Meine Gedanken und Gebete gelten Lisas Familie und Freunden.« Die beiden anderen Bandmitglieder Tionne »T-Boz« Watkins und Rozonda »Chilli« Thomas veröffentlichten nach der Todesnachricht eine gemeinsame Stellungnahme. »Wir sind alle zusammen aufgewachsen und waren einander so nahe wie eine Familie«, erklärten sie. »Heute haben wir eine Schwester verloren.« Die Band hatte zuletzt an einem neuen Album gearbeitet, das im Sommer erscheinen sollte. Lopes hatte sich im vergangenen Jahr auch als Solokünstlerin versucht; das geplant Album »Supernova« wurde jedoch nicht veröffentlicht.

Ehe war in Planung

Außerdem hatte sie erklärt, sie wolle mit ihrem Freund, dem Football-Profi Andre Rison, eine Familie gründen. Die Beziehung zu Rison verlief turbulent: 1994 zündete Lopes nach einem Streit das eine Million Dollar teure Haus des Sportlers an; es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Er erstattete keine Anzeige, trotzdem wurde sie zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt und verbrachte einige Zeit in einer offenen Anstalt.

Eine der erfolgreichsten Bands des R&B

TLC verkaufte seit dem Debüt 1992 mehrere Millionen Platten und gehört damit zu den erfolgreichsten Frauengruppen des modernen Rhythm & Blues. Die größten Hits der Band waren »Waterfall«, »No Scrubs« und »Unpretty«. Mit dem Erfolg kamen jedoch auch Probleme: TLC erklärte sich vor einigen Jahren wegen ungünstiger Plattenverträge für bankrott, es soll auch zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Bandmitgliedern gekommen sein. Lopes unterzeichnete vor einigen Monaten einen Vertrag mit dem Label Death Row für ein Soloprojekt unter dem Pseudonym N.I.N.A.

Themen in diesem Artikel