Trennung Halle Berrys Ehe in Scherben


Die Ehe von Oscar-Preisträgerin Halle Berry und Popsänger Eric Benet ist gescheitert. Es heißt, Eric Benet sei sexsüchtig und gehe dauernd fremd. Dazu kommen Gerüchte, dass Halle Berry in Limp Bizkit-Frontmann Fred Durst verliebt sei.

Die Ehe von Oscar-Preisträgerin Halle Berry und Popsänger Eric Benet ist gescheitert. Fast drei Jahre nach ihrer Heirat haben sich die beiden getrennt. Die Schauspielerin erklärte in einer am Mittwochabend in Los Angeles verbreiteten Pressemitteilung, ihr Mann und sie hätten seit längerem versucht, die Eheprobleme zu lösen. "Ich denke, wir brauchen jetzt etwas Abstand, um unsere Verbindung neu zu bewerten."

Zu den Gründen der Trennung äußerte sich die 35-jährige Amerikanerin nicht. Nach Medienberichten war die Beziehung von Anfang an belastet. Es hieß, Eric Benet sei sexsüchtig und gehe dauernd fremd. Zuletzt aber kamen Gerüchte auf, dass Halle Berry, die zu den schönsten Frauen der Welt gezählt wird, in Limp Bizkit-Frontmann Fred Durst verliebt sei. Die beiden küssen sich 40 Sekunden lang in dem Clip "Behind Blue Eyes".

Halle Berry hatte gerade zum großen Karrieresprung angesetzt - mit dem Film "Bulworth" an der Seite von Warren Beatty -, als sie dem Rhythm-and-Blues-Sänger Eric Benet begegnete. Das war 1999 auf der Premierefeier für den TV-Film "Introducing Dorothy Dandridge"; für die Rolle bekam sie einen Emmy, den "Fernseh-Oscar".

Lange Zeit schwebte Halle Berry auf Wolken

Beruflich und privat schwebte Halle Berry auf Wolken: Mit ihrer Rolle in "X-Men" als weißhaarige Mutantin Storm, die das Wetter manipulieren kann, ging es weiter aufwärts in Hollywood, und Anfang 2001 folgte die Hochzeit mit Eric Benet. Für die Schauspielerin ist es die zweite Ehe; sie war von 1993 bis 1996 mit dem Baseballspieler David Christopher Justice verheiratet. Eric Benet brachte die heute 13-jährige Tochter India in die Ehe. Deren Mutter war bei einem Autounfall ums Leben gekommen, als India 15 Monate alt war.

Der gut aussehende Sänger soll seiner Ehefrau alles andere als treu gewesen sein. Kurz nachdem Halle Berry im März 2002 als beste Schauspielerin für "Monster’s Ball" den Oscar erhielt, gab es Presseberichte, wonach Eric Benet sie gerade betrogen hatte. Doch Berry und Benet demonstrierten in der Öffentlichkeit weiter Harmonie.

Berichte über Selbstmordversuch

Bei den Dreharbeiten zum James-Bond-Film "Stirb an einem anderen Tag" aber soll Halle Berry in London ein Röhrchen Schlaftabletten mit Alkohol heruntergespült haben, nachdem ihr telefonisch von Seitensprüngen ihres Mannes berichtet wurde. Die Schauspielerin hatte in einem früheren Interview enthüllt, dass sie nach der Trennung von ihrem ersten Mann an Selbstmord gedacht hatte. Schon immer habe sie Probleme mit Männern gehabt: Ein Freund klaute ihr Schmuck, ein anderer versuchte, Nacktfotos von ihr zu verkaufen, ein weiterer schlug sie so heftig, dass sie auf einem Ohr fast taub ist.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker