VG-Wort Pixel

Trotz hoher Zuschauerzahlen Til Schweiger hat kein Erfolgsrezept


Zwar hat Til Schweiger mit seinen Filmen schon einige Menschen in die Kinos und vor den Fernseher gelockt - aber ein persönliches Erfolgsrezept will er nicht haben.

Keinohrhasen" hin, "Zweiohrküken" her: Til Schweiger behauptet, kein Geheimrezept für seine Filmerfolge zu haben. Und das, obwohl er als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent bereits Millionen Zuschauer in die Kinos und vor die Fernseher gelockt hat. In einem Interview mit der Filmzeitschrift "Cinema" erzählt der 48-Jährige: "Wenn es ein Rezept für Erfolg gäbe, dann wäre jeder erfolgreich. Ich denke, das Wichtigste für einen erfolgreichen Film ist, dass man eine gute Geschichte hat." Außerdem sei es wichtig, dass man sich mit den Figuren identifizieren könne.

Während seine Filme beim Publikum meist gut ankommen, werfen Kritiker Schweiger oft Oberflächlichkeit vor. Dies sei ihm jedoch egal, sagte der Schauspieler kürzlich in einem Interview mit der Zeitschrift "TV Spielfilm XXL". "Verhindern könnte ich's nur, wenn ich den Film nicht mache", sagt Schweiger. "Mal ehrlich. Was soll's mich kratzen, wenn mich einer 'Möchtegern-Tarantino' nennt, wenn der Original-Tarantino meinen Film liebt?" Schweigers neuer Film "Schutzengel" kommt am 27. September in die Kinos.

kgi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker