HOME

Umfrage: Britische Fans bleiben Michael Jackson treu

US-Popstar Michael Jackson ist trotz der Anklage wegen Kindesmissbrauchs in Großbritannien in einer Umfrage auf der Skala der zehn "beliebtesten Stars" auf Platz vier gelandet.

US-Popstar Michael Jackson ist trotz der Anklage wegen Kindesmissbrauchs in Großbritannien immer noch sehr beliebt. Nach einer am Freitag veröffentlichen Umfrage lag Jackson auf der Skala der zehn "beliebtesten Stars" auf Platz vier.

Wissenschaftler der Universität Leicester hatten dazu 2500 Briten befragt. "Mit Hilfe der Liste der zehn beliebtesten Prominenten untersuchen wir, warum Menschen so fasziniert und besessen von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind", sagte Adrian North, Psychologe und Leiter der Studie. An die Spitze der Liste setzten die Befragten Fußballstar David Beckham. Sänger Justin Timberlake erreichte Platz zwei, Schauspieler Brad Pitt kam auf den dritten Platz.

Zirkus der Unschuld

Seinen ersten Gerichtstermin zum Vorwurf des Kindesmissbrauchs hatte Jacko in eine beispiellose Show verwandelt. Nie zuvor in der US-Justizgeschichte hat sich ein angeklagter Star derart provozierend für den Richter und die Staatsanwaltschaft von hunderten eigens herbeigerufenen Fans feiern lassen.

Die "Autonummer" ging um die Welt"

"Der Mann ist halt ein Entertainer, kein Jurist", sagte Jacksons neuer zweiter Verteidiger Ben Brafman, ein bekannter Mafia- und Staranwalt, als der Sänger vor dem Gericht der kalifornischen Kleinstadt Santa Maria auf das Dach eines Autos stieg, unter dem Jubel von rund 600 Leuten Kusshände verteilte und wie einst auf der Bühne tänzelte. Die TV-Bilder dieser "Autonummer" gingen um die Welt. "Soviel Beifall hat er seit Jahren nicht erlebt", sagte ein Fernsehreporter. Die Jackson-Familie hatte an Michael-Fans appelliert, in Santa Maria gegen die Anklage zu protestieren.