VG-Wort Pixel

US-Schauspielerin Jennifer Lawrence findet ihren Beruf "dumm"


Sie ist 22 Jahre alt und ihre Schauspielkarriere kommt gerade richtig in Gang. Und dennoch bezeichnet Jennifer Lawrence ihren Beruf als "dumm". Es gäbe nichts, worauf sie sich etwas einbilden könnte.

An der Seite von Bradley Cooper ist sie derzeit mit "Silver Lining" in den Kinos zu sehen, in "Die Tribute von Panem" hat sie die Hauptrolle der Katniss ergattert - und doch ist Jennifer Lawrence sehr bodenständig geblieben.

Im Interview mit der US-amerikanischen "Vanity Fair" sagte sie, dass sie ihren Schauspielberuf "dumm" finde und sich ihren Erfolg niemals zu Kopf steigen lassen wolle. "Worauf soll ich mir denn etwas einbilden? Ich rette keine Leben. Es gibt Ärzte und Feuerwehrmänner, die in brennende Gebäude rennen. Ich mache Filme. Das ist bescheuert", sagte die 22-Jährige.

Einigen Berufskollegen tritt Lawrence allerdings voller Ehrfurcht gegenüber. Sobald sie einem ihrer persönlichen Idole gegenüberstehe, habe sie sogar ein bisschen Angst: "Ich habe keine Angst vor ihnen - ich habe Angst vor mir selbst und davor, wie ich reagiere", so die Schauspielerin. So habe sie sich einst im Gespräch mit US-Comedian Bill Mahen befunden, als Schauspielerin Meryl Streep den Raum betrat. "Ich schob Bill Maher buchstäblich meine Hand ins Gesicht und meinte: 'Nicht jetzt, Bill!' Und ich starrte einfach nur Meryl Streep an."

kgi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker