HOME

USCHI GLAS: »Bernie« lässt sich scheiden

20 Jahre nach der Hochzeit ist das Tischtuch zwischen Uschi Glas und ihrem Ehemann endgültig zerschnitten: TV-Produzent »Bernie« Tewaag hat die Scheidung eingereicht.

20 Jahre nach der Hochzeit ist das Tischtuch zwischen Uschi Glas und ihrem Ehemann endgültig zerschnitten: TV-Produzent »Bernie« Tewaag hat die Scheidung eingereicht. Das hat sein Anwalt Josef Heindl heute in München bekannt gegeben. Mit dieser Mitteilung hoffe man, »die diversen Spekulationen in den verschiedenen Medien zu beenden«. Nähere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

Tewaag habe ihn schon am 11. Februar beauftragt, schnellstmöglich das Scheidungsverfahren zu betreiben, teilte Familienanwalt Heindl mit. Und dieses Datum lässt aufhorchen. Denn zwei Tage vorher hatten eine Zeitschrift und Zeitungen Fotos von Tewaag veröffentlicht, die ihn in vertrautem Umgang und Händchen haltend mit der 27 Jahre jüngeren Imbiss-Pächterin Anke S. zeigten. Uschi Glas hatte schockiert auf die Veröffentlichung reagiert und in Interviews unter anderem erklärt: »Wer mich betrügt, ist unten durch.«

»Zuerst habe ich an eine Fotomontage oder an eine Fälschung gedacht«, sagte die Schauspielerin in einem der ersten Interviews. »Ich kann?s einfach nicht fassen.« Es sei doch das Besondere an ihrer Beziehung zu TV-Produzent Tewaag gewesen, dass man zueinander stehe und sich auch wirklich treu sei. »Diesen Vertrauens-Missbrauch verzeihe ich meinem Mann niemals«, sagte Glas und sprach auch vom Gedanken an Scheidung. Ihr Mann habe sich nach der Veröffentlichung der Fotos nicht mal entschuldigt, »nur so ein paar Wischi-Waschi- Sätze gesagt«, berichtete sie voller Bitterkeit.

Dann entwickelte sich ein »Interview-Krieg« zwischen den beiden. Ihr Mann vermied zwar eine klare Aussage, ob die 30 Jahre alte Wahlmünchnerin auf den Zeitungsfotos definitiv seine neue Freundin ist. Doch Tewaag betonte: »Ich verstehe nicht, dass Uschi jetzt so überrascht tut. Sie hat doch alles seit drei Monaten gewusst.« Einen Tag später - wieder in einem Interview - konterte Uschi Glas: »Was zieht der Bernie denn für eine Nummer ab? Warum lügt er? Niemals hätte ich eine Affäre, eine andere Frau geduldet.« Und empört fügte sie hinzu: »Ich steh? doch nicht daheim wie ein Möbelstück rum, und er geht abends schnackseln.«

Uschi Glas hat ebenfalls einen Anwalt - Fidelio Unger aus München - eingeschaltet. Er hatte erst vor wenigen Tagen zur Illustrierten »Bunte« gesagt: »Für die zwei Parteien muss jetzt eine Lösung gefunden werden. Daran wird gearbeitet.« Aus der Ehe von Glas und Tewaag gingen zwei inzwischen erwachsene Söhne und Tochter Juliette Annamaria (15) hervor.

Themen in diesem Artikel