HOME

WUSSOW GEGEN WUSSOW: Scheidungstermin erneut geplatzt

Dr. Brinkmann alias Klausjürgen Wussow scheint bald endgültig reif für die Klappsmühle zu sein. Er wird Noch-Ehefrau Yvonne einfach nicht los, die Scheidung platzt erneut.

Die Scheidung von Schauspieler Klausjürgen Wussow und der Journalistin Yvonne Wussow ist erneut verschoben worden. Der für diesen Mittwoch erwartete Termin ist geplatzt, bestätigte Yvonne Wussow entsprechende Berichte. »Der Grund dafür ist ganz einfach: Meine Anwältin kann nicht teilnehmen, weil sie einen anderen Termin hat«, sagte sie der dpa. Einen neuen Scheidungstermin gebe es noch nicht.

»Rosenkrieg« seit Monaten in den Klatschspalten

Der offizielle Schlussstrich unter die neunjährige Ehe sollte bereits Ende Oktober gezogen werden. Doch schon damals musste das Heer von Journalisten, Kamerateams und Fotografen vor dem Hamburger Familiengericht unverrichteter Dinge wieder abziehen, da Yvonne Wussow erkrankt war. Das Noch-Ehepaar füllt mit seinem »Rosenkrieg« seit Monaten die Klatschspalten.

Streit ums Geld

Der Streit zwischen dem Schauspieler (»Schwarzwaldklinik«, »Klinik unter Palmen«) und Yvonne Wussow hatte kurz nach der Trennung des Paares im Januar 2000 begonnen. Beide warfen sich vor, durch einen neuen Partner das Ende der Beziehung ausgelöst zu haben. Schließlich stritten sie sich hauptsächlich ums Geld. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.