VG-Wort Pixel

Zweiter Sohn geboren Elton John und David Furnish bekommen Nachwuchs


Mit 65 Jahren ist Elton John zum zweiten Mal Vater geworden: Sein Sohn Elijah Joseph Daniel wurde von einer Leihmutter ausgetragen und kam am 11. Januar zur Welt. Damit soll die Familie komplett sein.

Popstar #Link;http://www.stern.de/lifestyle/leute/elton-john-90294757t.html;Elton John# ("Crocodile Rock") ist im Alter von 65 Jahren zum zweiten Mal Vater geworden. Nachdem die Spekulationen über das zweite Kind des Sängers und seines Partners David Furnish bereits seit einer Woche ins Kraut schossen, bestätigte das Paar nun die Ankunft des kleinen Elijah Joseph Daniel gegenüber dem #Link;http://www.helloonline.com/celebrities/2013011510692/exclusive-elton-john-david-furnish-baby/;"Hello!"-Magazine#. Bei der Geburt am 11. Januar sei das Kind 3740 Gramm schwer gewesen.

"Wir haben uns beide lange nach Kindern gesehnt. Aber die Tatsache, dass wir nun zwei Söhne haben, ist fast unglaublich", sagte Elton John dem Blatt. "Die Geburt unseres zweiten Sohnes komplettiert unsere Familie auf kostbare und perfekte Weise. Es ist schwierig, vollkommen auszudrücken, wie wir uns zur Zeit fühlen. Wir sind einfach von Glückseligkeit und Aufregung überwältigt", sagte der 65-Jährige.

Unbekannte Identität der Leihmutter

Wie bereits der erste Sohn des Paares, Zachary, wurde auch Elijah Joseph Daniel von einer Leihmutter zur Welt gebracht. Es handelt sich Medienberichten zufolge um dieselbe Frau, die im Dezember 2010 auch Zachary entbunden hatte. "Elton und David lieben diese Frau wie eine Schwester und sie haben das Gefühl, ihr den Rest ihres Lebens etwas schuldig zu sein", sagte dazu ein Insider. "Natürlich wurde sie reichlich belohnt. Aber ihre Identität wird niemals verraten." Beide Kinder wurden in den USA geboren. Unklar ist noch, wer die Patenschaft für Elijah übernimmt - Zacharys Patentante ist #Link;http://www.stern.de/lifestyle/lady-gaga-90276654t.html;Lady Gaga#.

Elton John und sein Partner David Furnish leben bereits seit fast 20 Jahren zusammen. 2005 nutzten sie am Tag nach Inkrafttreten des Gesetzes die Möglichkeit einer eingetragenen Lebensgemeinschaft in Großbritannien.

ger/DPA/Bang DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker