HOME

stern Modecheck: Absatz-ABC: Welche Absätze gibt es? Und welche sind besonders vorteilhaft?

Pfenningabsatz, Blockabsatz, Kuba-Absatz: Welche Absatz-Arten gibt es eigentlich? Und welche eignen sich für den Alltag, welche nur fürs kurze Tragen?

Verschiedene Arten von Schuhen mit unterschiedlichen Absätzen

Welche Absatz-Arten gibt es eigentlich? Und welche ist besonders vorteilhaft?

Unsplash

Manchmal muss es einfach ein Absatz sein: Schuhe mit etwas Höhe strecken das Bein optisch, sorgen für einen aufrechteren Gang und geben ein wenig mehr Selbstbewusstsein. Aber welche Absatz-Arten gibt es eigentlich?

Die allgemeine Unterscheidung

Allgemein wird zwischen diesen drei Schuh-Arten mit Absatz unterschieden, unabhängig davon, um welche Absatz-Art es sich handelt:

  • High Heels: Ab einer Höhe von zehn bis zu einer Höhe von 14 Zentimetern spricht man von High Heels. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es sich um einen Keilabsatz, Pfenningabsatz oder anderen handelt. 
  • Pumps: Pumps sind Schuhe mit einem Absatz bis zu neun Zentimetern Höhe. Allgemein sind Schuhe mit einem Absatz in dieser Höhe also Pumps, egal ob spitz oder rund zulaufend, eng oder breit geschnitten, offen oder geschlossen.
  • Skyscrapers: Schuhe mit Absätzen ab einer Höhe von 14 Zentimetern bezeichnet man als Skyscraper. Diese Absatzhöhe erfordert viel Erfahrung und birgt auch hohe Risiken des Umknickens. Schuhe dieser Art sind natürlich keinesfalls für den Alltag geeignet.

Diese Absatz-Arten gibt es bei Schuhen

Dann gibt es unterschiedliche Formen des Absatzes. Absätze werden meist nach diesen Arten unterschieden:

  • Blockabsatz: Wer gerne etwas höhere Schuhe tragen möchte, aber nicht so geübt auf Absätzen ist, sollte zu Blockabsätzen greifen. Diese Art des Absatzes, den man meist an Sandaletten oder Stiefeletten findet, ist breit und gerade gearbeitet. Dadurch bietet er besonders guten Halt. 
  • Keilabsatz: Ähnlich wie der Blockabsatz bietet sich diese Absatz-Art besonders für Anfänger an. Denn der Keilabsatz ist ein durchgehender, keilförmiger Absatz.
  • Kitten Heels: Kitten Heels sind Schuhe mit einem Absatz, der drei bis fünf Zentimeter hoch ist. Schmale Pfennigabsätze und eine eng zusammenlaufende Spitze sind weitere Merkmale dieser Art. Diese Absätze bieten auch im Alltag genügend Halt und sorgen für einen schönen, weiblichen Look.
  • Kuba-Absatz: Der Kuba-Absatz (auch kubanischer Absatz genannt) ist dem Blockabsatz sehr ähnlich. Er ist etwas breiter und im Tragen noch bequemer und sicherer als der Blockabsatz. Man findet ihn meist bei Cowboy-Stiefeln, auch bei einigen Herren-Modellen.
  • Pfenningabsatz: Der Pfennigabsatz (auch Stiletto-Absatz genannt) erfordert zumindest ab einer gewissen Höhe ein wenig Balance. Diese Absatzform ist nämlich sehr dünn. Daher auch der Name: Die untere Fläche des Absatzes ist nur so groß wie ein Pfennig. 
  • Trichterabsatz: Der Trichterabsatz ähnelt dem Blockabsatz, wird aber nach oben hin breiter. Insgesamt eine sehr stabile, breite Absatzart, die man häufig bei Ankle Boots findet.
Schuhe blitzschnell sauber
Themen in diesem Artikel