VG-Wort Pixel

Fashion-Tipp Im Frühling setzen wir auf Oversize-Hemden

Dicke Stoffe wie Cord oder Denim halten uns in der Übergangszeit warm.
Dicke Stoffe wie Cord oder Denim halten uns in der Übergangszeit warm.
© SunCity/Shutterstock.com
Schnell übergeworfen, aber dennoch ein Hingucker: Das Oversize-Hemd darf im Frühling in keinem Kleiderschrank fehlen.

Die Temperaturen steigen und der Frühling steht allmählich vor der Tür. In Sachen Kleidung heißt es jetzt: Weg mit Wintermantel und Daunenjacke, her mit dem Oversize-Hemd. Das It-Piece gibt es derzeit in sämtlichen Formen, Farben und Stoffen zu kaufen. Der Vorteil: Es ist vielseitig kombinierbar und eignet sich hervorragend für den allseits bekannten Zwiebellook.

Leger und Ton in Ton

Model und Influencerin Ann-Kathrin Götze (32) zeigt eine legere Alltagskombination auf Instagram. Ihr dunkelbrauner Ton-in-Ton-Look ist nicht nur stylisch, sondern auch bequem. Zur braunen Momjeans trägt sie einen ebenfalls braunen Rollkragenpullover sowie ein übergroßes Baumwollhemd. Als Kontrast hat sie ein paar hellblaue Sneaker mit violetten Schnürsenkeln gewählt.

Extravagant und schick

Deutlich extravaganter kommt der Look von Model und Fashion-Bloggerin Chiara Ferragni (34) daher. Zu einem Ensemble aus floralem Minirock, orangenem Crop-Top und schwarzer Netzstrumpfhose trägt sie ein hellpinkes Jeanshemd mit Jacquardmuster. Die Farbe des Shirts greift sie durch ihre hohen Pumps noch einmal auf.

Unser Tipp: In der Übergangszeit auf dicke Stoffe wie Cord oder Jeans setzen. Die halten warm und passen zu nahezu jedem Outfit.

SpotOnNews

Mehr zum Thema



Newsticker