HOME

Jeans-Shorts: Richtig gestylt werden sie zum Hingucker

Wer kein Freund von Sommerkleidern oder Röcken ist, der greift gerne zu Jeans-Shorts. Falsch kombiniert, wird sie schnell zum Reinfall.

Die britische Sängerin Pixie Lott (27) hat sich für einen verspielten Jeans-Shorts-Look entschieden

Die britische Sängerin Pixie Lott (27) hat sich für einen verspielten Jeans-Shorts-Look entschieden

Die Jeans-Shorts gehört zum Sommer wie Sand zum Strand. Das Kleidungsstück lässt sich nicht nur auf Festivals, sondern auch im Alltag ganz einfach stylen.

Besonders lässig wirkt der Jeans-Look mit Oversize-Hemd. Damit das Ganze nicht zu burschikos wirkt, lässt Frau einfach eine Schulter frei. Das ist nicht nur super bequem, sondern verleiht dem Look auch eine feminine Note. Tipp: Je schlichter die Jeans gehalten ist, desto aufwändiger kann es obenrum zugehen: Knallige Farben, wilde Muster - alles darf, nichts muss.

Wer es eine Spur schicker haben möchte, greift am besten zur Bluse. Dabei ist erlaubt, was gefällt: Besonders schön wirken aber Teile mit Details wie Streifen oder Punkte. Volants, Schleifen oder Trompetenärmel lassen den Look raffiniert wirken. Auch hier gilt aber: Aufwendiges Oberteil, schlichte Hose!

The other way around

Andersherum wird aber auch ein Schuh draus. Mit Patches, Stickereien oder gemustert stechen die Shorts besonders ins Auge. Da die Hose allein schon ein ist, reicht ein weißes oder schwarzes Basic T-Shirt, um den Look komplett zu machen.

Schuhe runden ein Outfit bekanntlich ab, oder können es auch komplett ruinieren. Sandalen und Shorts gehen eigentlich immer, naja, fast immer. Mit Schnürungen können sie richtige Figur-Killer sein, denn dadurch wirken die Beine kürzer. Kleinere Frauen greifen daher besser zu Riemchen-Sandalen mit Absatz. Ob mit Glitzer, Perlen oder clean in Leder, ist Frau selbst überlassen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel