HOME

stern Modecheck: Lässige Zweiteiler und verrückte Trenchcoats: Welche Modetrends uns dieses Jahr begleiten

Neues Jahr, neue Modetrends: 2020 wird es lässig und elegant zugleich. Zweiteiler kommen weniger streng daher und einem Klassiker wird neues Leben eingehaucht.

Modetrend 2020: Diese Trends sind 2020 angesagt

Lässige Zweiteiler und Trenchcoats in neuen Varianten sind nur zwei Modetrends, die uns 2020 begleiten werden

Im vergangenen Jahr hat es sich schon abgezeichnet: Die Zeit der ewigen Lässigkeit ist vorbei. Es wird in diesem Jahr wieder eleganter in den Kleiderschränken – die Prise Coolness darf aber trotzdem nicht fehlen. Diese Trendteile sollten Sie sich schon mal merken:

Modetrend 2020: Trenchcoats in verschiedenen Varianten

Ein Must-have für 2020 ist definitiv der Trenchcoat. Der kommt in diesem Jahr aber in einer abgewandelten Form daher: zum Beispiel ohne Ärmel oder auch mit geschlitzten Ärmeln. Und es darf noch verrückter werden. Der klassische Mantel darf auch gern mit knalligen Farbhighlights, auffälligen Mustern oder anderen Änderungen daherkommen – sollte aber bestenfalls noch als Trenchcoat erkennbar sein und camelfarbene Elemente beinhalten. Hier sind Kreativität und Experimentierfreude angesagt. 

Auch andere elegante Mäntel sind in diesem Jahr weiterhin angesagt, etwa bodenlange Modelle oder solche mit Karomustern. Auch lange XXL-Blazer dürfen wieder aus dem Schrank geholt werden. 

Zweiteiler sind ein modisches Must-have in diesem Jahr

Ebenfalls ein Klassiker, der in neuen Varianten auch 2020 angesagt ist, ist der Zweiteiler. Statt der biederen Variante dürfen es gern lässige Modelle sein. Der Blazer kann offen getragen werden und die Anzughose darf auch gern an eine Jogginghose erinnern. Hier ist erlaubt, was gefällt. Wer dabei besonders modisch sein möchte, greift zum Glencheck-Muster, das liegt derzeit besonders im Trend. Auch Farben abseits von Schwarz dürfen es gern sein. Gelb etwa, Himmelblau oder auch Prints sind möglich. Kombinieren kann man die Zweiteiler entweder lockererer mit schicken Sneakern oder ganz elegant mit Stiefeletten. Es müssen übrigens kein Hemd oder Bluse dazu sein, auch ein weißes T-Shirt kann zu Blazer und Anzughose kombiniert werden. 

Schuhtrends 2020: von spitz zu eckig

Während in den vergangenen zwei Jahren spitze Stiefel und Stiefeletten angesagt waren, sind es 2020 eckige Kappen, die wir vermehrt an Schuhen sehen werden. Weitere Modelle, die modisch ganz vorne mit dabei sind: Mary Janes (also Schuhe mit Ristspange) und Loafer mit Absatz. Diese Modelle wirken elegant, verspielt, weiblich. Und lassen sich wild kombinieren, sogar mit Socken, wer mag.

View this post on Instagram

🐥🐥🐥

A post shared by aylin koenig (@aylin_koenig) on

Natürlich dürfen 2020 Sneaker nicht fehlen. Die kommen statt in der "Ugly"-Variante aber noch verrückter daher: Als sogenannte "Space Sneaker" haben unsere Turnschuhe jetzt Neon-Details und sehen aus wie Sport-Treter aus damaligen Schulzeiten. Wer davon also noch welche im Schrank hat: einfach mal hervorkramen. 

Farbtrend: "Classic Blue" ist die "Pantone"-Farbe des Jahres 2020

Auch in diesem Jahr hat das Farbinstitut "Pantone" wieder die neue Farbe des Jahres veröffentlicht: "Classic Blue" heißt sie. Ein klassischer Blauton, der Ruhe und Entspannung vermittelt und natürlich auch in der Mode zu finden sein wird. Er kann toll mit Naturtönen - die weiterhin angesagt sind - kombiniert werden. Auch Creme und Weiß sind wieder im Trend und können definitiv Farbhighlights vertragen, etwa in Form von Accessoires. 

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.