HOME
powered by

Sukkulenten-Schmuck: Stachelig schön - Zimmerpflanzen als Accesoires

Die Agave macht als Deko-Pflanze zu Hause wenig Arbeit und sieht ziemlich stylish aus. Jetzt kann man sie und andere Sukkulenten sogar vorher als Accessoire um den Hals tragen und danach als Zimmerpflanze recyclen.

Sukkulenten-Schmuck

Ob auf der nächsten Hochzeit oder zum Festival - mit Sukkulenten-Schmuck von Floristin Susan McLeary aus Michigan ist man überall gern gesehener Gast und garantiert das Thema des Abends. Die saftigen Pflanzen werden in aufwendiger Handarbeit und in kunstvollen Designs auf eine Metall-Basis gesetzt. Die Sukkulenten dafür bezieht McLeary aus ihrem eigenen Gewächshaus, Ringe und Ketten von lokalen Boutiquen.

Mehr Mode-Trends finden Sie auf www.grazia-magazin.de

Mehr Mode-Trends finden Sie auf www.grazia-magazin.de

Gedacht sind die Unikate für besondere Anlässe und nicht für den Alltag, denn sie leben und wachsen! Nach circa zwei bis drei Wochen müssen die Pflanzen von der Schmuck-Basis abgelöst werden. Übrig bleibt ein schlichter Ring oder Armreif und eine Erinnerung. Denn den biologischen Teil der Accessoires kann man einpflanzen und somit den besonderen Tag für immer in Ehren halten.

Sukkulente: Lebendiger und nachhaltiger Schmuck

Auf ihrer Website passionflowerevents.com stellt die naturverliebte Künstlerin zusätzlich prächtige Kränze und weitere aufwendige Blumen-Kunst zur Schau. "Die Hälfte aller meiner Bestellungen sind von für Brautschmuck und Hochzeiten", verriet die Amerikanerin in einem Interview. Wer noch ein ungewöhnliches Geschenk sucht, das ewig hält, wenn man es ab und zu gießt, kann hier auf Susans Etsy-Shop vorbeischauen. Die grünen Schmuckstücke kosten zwischen 30 und 260 Euro, je nach Größe.

Biologisch, nachhaltig, einzigartig und modern - dafür gibt es zwei grüne Daumen!






grazia
Themen in diesem Artikel