HOME

Persönlichkeitstest: Macchiato, Espresso, Flat White – Welcher Kaffee-Typ bist du?

Hipster im Kupferkessel gebrüht, Haselnuss-Soja-Latte mit Bildchen im Schaum oder der klassische Filterkaffee wie bei Oma? Jeder liebt ihn, jeder mag ihn anders. Unser Quiz verrät dir, was dein Kaffee-Typ über dich aussagt.

Verschiedene Kaffeesorten

Espresso oder doch eher Latte Macchiato? Hier findet du heruas, was dein Kaffee-Typ über dich aussagt (Symbolbild)

Unsplash

"Ohne Kaffee könnt’ ich nicht". Ein Satz, den jeder kennt. Und es ist wahr – wir alle lieben Kaffee. Und zwar so sehr, dass jeder Deutsche fast 170 Liter Kaffee im Jahr trinkt, wie der Tschibo Kaffee Report 2018 herausfand. Ob direkt nach dem Aufstehen, Nachmittags mit einem schönen Stück Kuchen oder – für die ganz harten ­– ein Espresso nach dem Abendessen. Kaffee ist für die meisten ein Muss. Und obwohl die Entdeckung schon mehr als 500 Jahre zurück liegt, ist die Zubereitungsart, die den Kaffee perfekt macht, bis heute ein Rätsel: der klassische schwarze Kaffee, Latte Macchiato mit extra Schaum, Filterkaffee wie bei Oma oder doch einen Flat White mit Sojamilch?

Bei Kaffee gehen die Vorlieben auseinander. Manche laufen dem Trend hinterher, freuen sich über "Cold Brew" und "Haselnuss Soja Latte", andere bleiben lieber bei dem was sie schon kennen – sicher ist sicher. Aber was sagt unsere Kaffee-Vorliebe über uns aus? Psychologische Analysen vom Barkeeper gehören der Vergangenheit an, denn heute weiß der Barista, wer wir wirklich sind. Bist du gern unter Leuten? Fällt es dir schwer dich zu entscheiden? Oder bist du doch eher straight forward, ein klarer Bestimmer-Typ? In unserem Test verraten wir dir, was dein Kaffee-Geschmack über dich aussagt.

Weißt du, was dein Kaffee-Geschmack über dich aussagt? Hier im Test findest du es heraus:

gho
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(