HOME

Luxusleben?: Social Media zu Ende gedacht: Russische Firma vermietet Privatjet als Instagram-Kulisse

Eine russische Firma bietet im Internet ein Privatjet zur Miete an. Ideal für alle, die auf Instagram so richtig reich rüberkommen wollen. So kurios ist das Geschäftsmodell allerdings nicht.

Ein solches Flugzeug vom Typ "Gulfstream G650" stellt eine Firma in Russland für Instagram-Shootings zur Verfügung (Archivbild)

Ein solches Flugzeug vom Typ "Gulfstream G650" stellt eine Firma in Russland für Instagram-Shootings zur Verfügung (Archivbild)

Sie nennen sich "Rich Kids of ", sie posen mit ihrem Reichtum, stellen ihre finanziell privilegierte Stellung in dem sozialen Netzwerk zur Schau: Kein Schampus zu teuer, keine Handtasche zu extravagant und kein Lifestyle zu extrem. Für alle, deren Einkommen sich doch eher am Durchschnitt orientiert, bietet eine russische Firma jetzt die Möglichkeit, den "Rich Kids of Instagram" nachzueifern:

Das Moskauer Unternehmen "Private Jet Studio" hat ein kurioses Geschäftsmodell erdacht und vermietet ein Business-Flugzeuge, unter anderem vom Typ "Gulfstream G650", als Kulisse für möglichst imposant wirkende Fotos. Für 14.000 Rubel (rund 200 Euro) für zwei Stunden können sich auch weniger gut Betuchte Angeber-Fotos für ihren Account leisten. Ein professioneller Fotograf oder Kameramann kann selbstverständlich dazugebucht werden. "Sie können ein ungewöhnliches und unvergessliches Fotoshooting organisieren", verspricht das russische Unternehmen laut britischem "Telegraph". "Dies ist das größte, schnellste und teuerste Business-Flugzeug. Das luxuriöse Interieur des Flugzeugs besteht aus hochwertigen und natürlichen Materialien."

Flieger bleibt am Boden - bei Instagram sieht man's nicht


Doch: Das Flugzeug bleibt bei den Shootings am Boden, auf den Instagram-Fotos der Kunden merkt man davon aber nichts. Der verträumte Blick aus dem Fenster während der Reise nach Paris, die Flasche Champagner während der Atlantik-Überquerung oder das entspannte Nickerchen im Ledersessel in 10.000 Metern Höhe - das Verhalten der Superreichen haben die Klienten von "Private Jet Studio" jedenfalls drauf. Eine nahezu perfekte Illusion - Social Media zu Ende gedacht: Was zählt, sind nur die Bilder.

Was bei einem Shooting im "Privatjet" herauskommen kann, präsentiert das Unternehmen auf seiner eigenen Instagram-Seite:


Das Angebot der Firma richtet sich übrigens eigentlich nur peripher an Instagramer. Das Flugzeug kann auch für Mode- oder Werbeshootings gemietet werden, dafür muss man allerdings nicht extra nach Russland fliegen: Auch hierzulande gibt es zahlreiche Dienstleister, die für diesen zweck Business-Jets vermieten. So verrückt ist das Geschäftsmodell der Russen dann doch nicht.

Die traurigen Rich Kids of Saudi-Arabia


Themen in diesem Artikel