HOME

Fast wie neu: Display geschrottet? So tauschst du das kaputte Display vom iPhone selbst aus

Da will man nur kurz sein Smartphone aus der Tasche ziehen und zack, landet es auf dem Boden. Hin ist das heile Display. Das passiert im Alltag schneller als gedacht. Wir zeigen dir, wie du das Display vom iPhone selbst austauschen kannst.

Du willst das Display deines iPhone 6 selbst austauschen? So klappt es

Du willst das Display deines iPhone 6 selbst austauschen? So klappt es

Getty Images

Du besitzt ein iPhone und ärgerst dich, weil dein Telefon kürzlich Bekanntschaft mit dem harten Steinboden machen musste? Die Reparatur des beschädigten Display muss nicht vom Fachmann erledigt werden. Wenn du etwas Fingerspitzengefühl und das richtige Werkzeug hast, kannst du das Display in Eigenregie selbst austauschen. Wir zeigen dir, wie es geht und welches Werkzeug du für den Wechsel benötigst.

iPhone Display tauschen: Das brauchst du

Du kannst dir das Werkzeug für den Display-Austausch einzeln zusammen suchen oder direkt im Set kaufen. Hier ist eine Auflistung der Gegenstände, die du für die DIY-Reparatur brauchst.

  • Pentalobe-Schraubendreher
  • Kreuz-Schraubendreher
  • Metallspatel
  • Plastikspatel
  • Saugnapf
  • Neues Display


Wer nicht alles einzeln kaufen möchte, der findet die passenden Teile auch in diesem fertigen Reparatur-Set. Der Zeitaufwand sollte nicht mehr als 20 bis 30 Minuten beanspruchen. Im Set sind Werkzeuge und das neue Display enthalten.

So funktioniert das Austauschen des Bildschirms

Im Set ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung integriert. Wir finden aber, dass eine visuelle Unterstützung zum Beispiel in Form dieses YouTube-Videos sehr hilfreich ist. Es gibt die Reparatur-Sets für viele verschiedene iPhone-Modelle und entsprechende Anleitungen auf YouTube.

So schützt du dein iPhone zukünftig

Den Austausch des Bildschirms können auch Einsteiger zu Hause machen. Wer allerdings keine Lust auf weitere Reparatur-Abenteuer hat, der sollte das Handy vor zukünftigen Beschädigungen schützen. Die effektivste und einfachste Art das zu tun, ist das Verwenden einer praktischen Panzerglasfolie. Sollte dir dein Telefon wieder einmal entgleiten, dann zerspringt im Zweifelsfall nur die Schutzfolie und das darunterliegende Display bleibt unversehrt.

Eine Handykette könnte eine weitere Lösung sein. So ist dein Telefon immer griffbereit und du gehst sicher, dass es dir nicht aus der Hand rutscht. Selbst wenn das Handy dir einmal runterfällt, wird es von der Kette aufgefangen.

Für Rundum-Schutz sorgt auch eine Handyhülle. Wenn du noch keine hast, dann wird es Zeit. Die praktischen Hüllen gibt es in allen Farben und Formen. Wer den klassischen Look des iPhones schätzt, kann eine transparente Hülle verwenden, so bleibt das Telefon sichtbar.

Die letzte Idee ist für jeden etwas, der zu 100 Prozent sichergehen möchten, dass das Handy gut geschützt ist. Besonders auf Festivals oder im Urlaub am Strand, kann dieses Gadget nützlich sein. Eine wasserdichte Handytasche schützt dein Telefon vor Wasser, während du das Display trotzdem leicht bedienen kannst.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

hl
Themen in diesem Artikel