HOME

Barkeeper erklärt: Whiskey Sour: So gelingt der Cocktail-Klassiker zu Hause

Die Freunde kommen spontan vorbei und du hast kein Bier mehr im Kühlschrank? Keine Panik. Damian aus der Hamburger Drip Bar zeigt, wie dir der perfekte Whiskey-Sour  gelingt – ganz ohne professionelles Equipment.

Whiskey Sour

Hach ja. Kommen heute Abend ein paar Freunde vorbei und du hast wieder mal vergessen, auf dem Heimweg noch Bier und Wein einkaufen zu gehen? Da könnte jetzt die große Panik ausbrechen, ODER du könntest tief Luft holen und dir von Damian, Head-Barkeeper aus der beliebten Hamburger Drip Bar, zeigen lassen, wie auch ohne viel Schnickschnack und professionelles Equipment der perfekte Whiskey Sour gelingt.

Für den Cocktail-Klassiker Whiskey Sour brauchst du:  

6 cl Bourbon

3 cl Zitronensaft

1,5 cl Ahornsirup (alternativ Honig oder Ähnliches)

1 Ei (nur das Eiweiß)

1 Zitronenschale

Eis

Einen Jigger (alternativ ein Shotglas)

Einen Cocktailshaker (alternativ ein leeres Einmachglas, einen Proteinshaker oder Ähnliches)

Ein kleines Sieb

Prost!


Lust auf einen anderen Sommerdrink? Kein Problem! Denn genau den haben wir gemeinsam mit unseren Freunden von der Drip Bar und delinero.de für dich zusammengestellt. Was drin ist, wie man ihn macht und wo man das Set herbekommt, liest du hier:

Themen in diesem Artikel