HOME

Nintendo Switch Lite: Gaming für Unterwegs: Mit dieser Konsole fühlst du dich wie in den 2000ern

Spielekonsolen erleben in den letzten Jahren ein Revival. So hat Videospielehersteller Sony eine Mini-Version der ersten Playstation auf den Markt gebracht. Nun zieht Nintendo mit einer handlichen Version seiner Switch-Konsole nach.

Heute tippen und touchen wir wie selbstverständlich auf Handys und Tablets umher – aber vor noch gar nicht so langer Zeit waren Touchscreens mal eine absolute Innovation. Spielefans werden sich noch an die Nintendo DS erinnern: Die erste Handheld-Spielekonsole mit berührungsempfindlichen Touchscreen aus dem Jahr 2004. Konkurrent Sony startete damals mit einer mobilen Version der beliebten Playstation, der Playstation Portable. Nun hat der Spielehersteller Nintendo erstmals eine neue handliche Konsole vorgestellt: die Switch Lite.

Erinnerungen an den Game Boy

Die portable Version der Switch-Konsole ist ab dem 20. September im Handel erhältlich. Die Handheld-Konsole ist, wie der Name schon sagt, eher für unterwegs als für das heimische Wohnzimmer gemacht. Daher gibt es auch keine montierten Controller, sondern die Steuerelemente sind links und rechts des Bildschirms fest integriert. Anders als die Nintendo Switch kann man die Lite, die ein bisschen an den Dauerbrenner Game Boy erinnert, nicht an den Fernseher anschließen und auch der Bildschirm ist im Vergleich zum anderen Switch-Model kleiner. Jedoch können alle alten und neuen Spiele auch auf der Switch Lite gespielt werden, solange sie den Handheld-Modus unterstützen.

Konsole

Die Nintendo Switch (l.) und Nintendo Switch Lite im Vergleich

Fans von Mehrspielertiteln wie "Super Mario Maker 2", "Mario Kart 8 Deluxe" oder "Super Smash Bros" dürften sich auch freuen: Die Switch und die Switch Lite lassen sich über einen drahtlosen Mehrspielermodus verbinden. Wer trotzdem lieber Kontroller benutzt, kann die Joycon-Exemplare der Nintendo Switch oder neue erworbene an die Switch Lite anschließen.

Die neue Konsole wird in Gelb, Grau und Türkis erhältlich sein und ist mit einem Preis von 200 Euro günstiger als die Nintendo Switch (300 Euro). Wer lieber bei den klassischen Konsolen bleiben will, kann mittlerweile auf die SNES Classic Mini oder die Playstation Classic zurückgreifen, die beide schon für etwa 100 Euro zu haben sind.

lau