VG-Wort Pixel

Spanische Müllpolizei Männer wollen Kühlschrank über der Klippe entsorgen – doch das Karma schlägt zurück

Umweltverschmutzung mit Folgen: Dieser Mann im spanischen Almería schmeißt einen Kühlschrank den Abhang hinunter.


Sein größter Fehler neben der illegalen Entsorgung? Er lässt sich dabei von seinem Kumpel filmen.


Die spanische Nationalpolizei Guardia Civil veröffentlicht das Video auf Twitter.  Dazu heißt es: "Die Kollegen der SEPRONA haben den Mann identifiziert, der in Almería den Kühlschrank von der Klippe geworfen hat." Die SEPRONA ist die Naturschutzeinheit der Guardia Civil. Sie spürt regelmäßig Umweltsünder auf, die ihren Sperrmüll in der Landschaft abladen. Unter dem Thread posten die Beamten noch ein weiteres Video. Auch dieser Mann wollte sich den Weg zum Recyclinghof sparen. Der Gegenstand ist diesmal eine Waschmaschine.  Auch diese Tat wird untersucht.  Für die Übeltäter von Almería hat ihr wildes Entsorgungsmanöver Konsequenzen. Die Polizisten zwingen die Männer, den Gefrierschrank wieder den Berg hochzutragen. Der Kühlschrank-Werfer muss mit einer Geldstrafe in Höhe von 900 bis 45.000 Euro rechnen. Als Folge der Tat hat er seinen Job verloren – ausgerechnet in einem Elektrofachgeschäft. In einem Interview mit einer lokalen Tageszeitung bedauert der Mann namens Mario seine Tat. Den Berg wird er so schnell jedenfalls nicht wieder als Müllkippe nutzen.
Mehr
Ilegal Elektroschrott über einem Abhang entsorgen und dann auch noch stolz ein Video auf Twitter davon veröffentlichen? Diese beiden Männer haben nicht mit der Naturschutzeinheit der spanischen Polizei gerechnet. Die Konsequenzen sind hart aber fair. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker