VG-Wort Pixel

Infektionsgefahr TikTok-Userin rät, Unterwäsche alle neun Monate zu entsorgen – und löst Diskussion aus


In einem viralen TikTok-Video behauptet eine Userin, Frauen sollten ihre Unterwäsche alle sechs bis neun Monate entsorgen, um Infektionen und Krankheiten zu vermeiden. Unter den Usern löst dies eine Diskussion aus – auch eine Gynäkologin schaltet sich ein.

Die TikTok-Userin mit dem Namen "Kitty Chemist" stellt Hygieneprodukte für Frauen her und beschäftigt sich auf ihrem Kanal ausschließlich mit den weiblichen Geschlechtsteilen. In ihren Videos gibt sie Frauen Tipps, wie sie ihr "Kätzchen" am besten pflegen sollten, um Pilzinfektionen und bakterielle Vaginosen vorzubeugen – und selbstverständlich auch ihre Produkte zu bewerben. Eines ihrer jüngsten Videos löste auf der Plattform eine rege Diskussion aus. Cassaundra, wie die Bloggerin heißt, rät nämlich Frauen dazu, ihre Unterwäsche alle sechs bis neun Monate zu entsorgen und durch neue zu ersetzen.

Deshalb sollte man Unterwäsche regelmäßig entsorgen

"Nicht alle Bakterien und Krankheitserreger können beim Waschen entfernt werden!", erklärt Cassaundra im dazugehörigen Video. Sie selbst habe lange keine Ahnung gehabt, bis sie selbst betroffen gewesen sei und fügt hinzu, dass sie vor fünf Jahren mit "wiederkehrenden Infektionen" zu kämpfen hatte. Als sie das vierte Mal ihren Gynäkologen aufsuchte, fragte dieser sie nach dem Material ihrer Unterwäsche.

@kittychemist

##stitch with @kittychemist ##storytime on how i got AN INFECTION from my underwear 🤭🙈🤧 ##femininehygiene ##gynecologist ##panties ##fyp

♬ original sound - Casaundra

Auch sie habe sich ob der ungewöhnlichen Frage gewundert, aber dann den Grund für ihre Pilzinfektionen gefunden: Der Baumwollstreifen ihrer Unterwäsche wies Bakterien auf und die Spitze reizte ihre Haut. In einem zweiten Video geht "Kitty Chemist" auf den zweifelnden Kommentar eines Users ein. So behauptet sie, dass beispielsweise Spitzenunterwäsche oder auch Chemikalien im Waschmittel nicht nur reizen könnten, sondern auch gleichzeitig den pH-Wert der Vagina verändern würden, die dadurch anfälliger für Infektionen werde. Je länger wir unsere Höschen behielten, desto größer sei die Wahrscheinlichkeit, dass sich Vaginal- und auch Fäkalbakterien darin tummelten.

Das Video löst eine Debatte aus

Viele User sind empört und diskutieren unter Cassaundras Videos. "Das werde ich definitiv nicht tun. Ich glaube, ich habe Unterwäsche, die gut zehn Jahre alt ist … Bin ich die Einzige? Kennt noch jemand diese Neun-Monats-Regel?", fragt eine Userin. "Das kann ich mir nicht leisten", lautet eine weitere Reaktion und eine dritte Person rät: "Macht das nicht. Verschwendung. Schlecht für die Umwelt."

@kittychemist

##stitch with @kittychemist 👁👄👁 Did you know this? 🤭 ##femininehygiene ##gynecology ##howto ##trending ##viral ##funny

♬ original sound - Casaundra

In einem dritten Video reagiert "Kitty Chemist" auf die negativen Kommentare und zitiert mehrere Artikel aus Publikationen wie "Essence", "Huffpost" und "Refinery 29", in denen Gynäkologen dazu raten, alle neun bis zwölf Monate die Unterwäsche auszutauschen. Bei "Essence" schreibt Dr. Tosha Rogers: "Ausfluss ist ein natürlicher Vorgang und ist nicht immer übelriechend oder infiziert."

Dr. Med Konstantin Wagner, Arzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Aber die Unterhosen nähmen den ganzen Ausfluss auf, man werfe sie in die Wäsche, wo sie im Zweifel eine Woche bliebe. "Bis zum Waschtag verbleibt der Ausfluss im Baumwoll-Schritt der Höschen, wodurch sich eine Schicht aus Bakterien (wie bei Vaginitis), Hefe und Schimmel bildet." Herkömmliche Waschmittel seien nicht darauf ausgelegt, diese Krankheitserreger zu beseitigen.

Eine Gynäkologin schaltet sich ein

Die Gynäkologin Dr. Jen Gunter hat das Buch "The Vagina Bible" geschrieben und informiert auf ihrem Kanal über Frauengesundheit. Sie ist komplett anderer Meinung und schaltet sich mit einem Video in die Diskussion ein. "Nach sechs bis neun Monaten wird die Unterwäsche nicht irgendwie auf magische Weise zu einer Art infektiöser Katastrophe, das ist einfach nicht der Fall", sagt Gunter.

@drjengunter

No, you don’t need to replace your underwear every 6-9 months. A GYNO explains. ##vaginalhealth ##vulva ##gynocologist ##inverted

♬ original sound - jennifer gunter

Die ganze Debatte sei nur eine Erweiterung der Reinheitskultur und ginge damit einher, dass die Vagina und die Vulva ganz zart seien und damit der Vorbote einer infektiösen Apokalypse. Dabei hält sie eine ihrer schwarzen Unterhosen in die Kamera und demonstriert, dass es ganz normal sei, dass vaginaler Ausfluss die Unterwäsche im Schritt ausbleiche.

Quelle:  TikTok

yak

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker