HOME

Promi-Nachwuchs: "Baby, baby, baby, ooh": Justin Biebers Ex-Äffchen ist Vater geworden

Einst reiste er mit Justin Bieber um die Welt. Nun hat der ehemalige Hausaffe des Popstars im Serengeti-Park in der Lüneburger Heide erstmals Nachwuchs bekommen.

Justin Bieber und sein Affe

Justin Biebers Affe wurde 2013 vom Zoll beschlagnahmt

Picture Alliance

Wir reisen zurück ins Jahr 2013: Deutschland-Tour steht an. Der gebürtige Kanadier landet mit einem Privatjet in Deutschland. Mit dabei hat er einen gerade erst 14 Wochen alten Weißschulterkapuzineraffen – ein Geburtstagsgeschenk von seinem Produzenten. Weil der Musiker keine notwendigen Dokumente dabei hat, wird das Äffchen vom Zoll beschlagnahmt.

Bieber hätte damals nur die Papiere für das Tier nachreichen müssen. Stattdessen verlässt der heute 24-jährige Sänger Deutschland. Den Affen lässt er zurück. Der kommt deshalb zunächst in ein Tierheim nach München und dann in den Serengeti-Park in Hodenhagen. Dort wird er von einer Tierpflegerin in eine Gruppe Weißschulterkapuziner integriert – mit Erfolg.

"Es ist ein großer Erfolg"

Denn wie eine Park-Sprecherin nun mitteilte, kam jetzt nach fünf Jahren der erste Nachwuchs von Biebers Ex-Äffchen zur Welt. Die Mutter des noch namenlosen Jungtieres ist die bereits 2007 im Park geborene Weißschulterkapuzinerdame Vanessa.

"Es ist ein großer Erfolg, einen als Haustier gehaltenen und damit völlig fehlgeprägten Affen so erfolgreich in eine Affengruppe zu integrieren, dass er Nachkommen zeugt", sagte Parkinhaber Fabrizio Sepe.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch.

rpw mit dpa