HOME

Alarm im Spreewald: Der Titel der Gurkenkönigin wartet, aber niemand will ihn haben

Wir suchen unsere Wurzeln, feiern das Landleben und lieben regionale Eigenheiten. Aber Spreewälder Gurkenkönigin möchte trotzdem niemand werden. Der Spreewaldverein sucht in diesem Jahr verzweifelt nach geeigneten Kandidatinnen.

Eine junge Frau in traditioneller Spreewald-Tracht

Die amtierende Spreewaldgurkenkönigin Angelique Fengler möchte abgelöst werden: Sieht doch ganz fesch aus, so eine Königinnen-Tracht!

Picture Alliance

Früher, da galt so ein Titel noch was. Da startete eine Veronica Ferres ihre internationale Schauspielkarriere als Kartoffelkönigin, und aus einer schnöden Heidekönigin wurde eine waschechte Jenny Elvers. Deutsches Gemüse sorgte für deutsche Karrieren. Und heute? Da wird im Spreewald die Krone der Gurkenkönigin verliehen, ein renommierter Traditionstitel, und statt beißender und kratzender Konkurrenten, die sich um die Position reißen, meldet sich einfach NIEMAND.

Was ist da los?

Die nicht ganz so witzige Wahrheit ist wohl schlicht: Immer weniger junge Menschen leben auf dem Land und arbeiten in der Landwirtschaft, speziell in Gurkenanbaubetrieben im Spreewald. Die meisten snacken zudem lieber Süßkartoffel-Pommes und Chia-Pudding statt knackiger Gürkchen aus der Nachbarschaft. Und Ehrenämter wie das der Gurkenkönigin sind für immer mehr Menschen schwer auszufüllen: Wer studiert, jobbt meist nebenher, wer arbeitet, hat abends kaum genug Kraft, sein Sozialleben einigermaßen am Laufen zu halten. Keine Ahnung, wie unsere Eltern das früher gemacht haben.

Gerade als Gurkenkönigin oder Gurkenkönig muss man regelmäßig reisen, auf Messen die Region vertreten, genug Power und Ausstrahlung haben, um den Menschen Lust auf das grüne Gold aus dem Spreewald zu machen. Man ist das Gesicht für die monatelange harte Arbeit eines ganzen Landstrichs. Das ist nur mäßig spaßig und auch eine verdammt große Verantwortung.

Hilferuf aus dem Spreewald

Zudem wirkt es weit weg von unserer Lebensrealität. Klar, wir besinnen uns gerade wieder auf unsere Wurzeln, feiern das Regionale, aber das eigene Gesicht dann, ganz unironisch, für knackige Gürkchen in die Kameras der versammelten Lokalpresse zu halten – so weit reicht die Landliebe bei uns individualitätsverwöhnten Social-Media-Opfern dann doch nicht. Schade eigentlich.

Sollte sich doch jemand ein Herz fassen und Gurkenkönigin oder Gurkenkönig werden wollen – den dafür zuständigen Spreewaldverein würde es freuen:

"Wer keine Scheu davor hat, als Botschafter die Spreewaldregion auf Messen, Veranstaltungen und Empfängen zu repräsentieren und mit prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur ins Gespräch zu kommen, sollte sich umgehend beim Spreewaldverein melden. Grundkenntnisse in Gurkenanbau und –verarbeitung sind gefragt, können gegebenenfalls aber auch vermittelt werden. Bewerber sollten in der Spreewaldregion ansässig, mindestens 18 Jahre alt und kontaktfreudig sein sowie über eine sympathische Ausstrahlung verfügen. Bewerbungen bitte formlos an den Spreewaldverein e.V., Am Kleinen Hain 3, 15907 Lübben (Spreewald) per Post oder an info@spreewaldverein.de per E-Mail richten."

Komplizierte Zuordnung : Ist eine Gurke eigentlich Obst oder Gemüse?
wt
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?