HOME

Millennial-Traum in Kanada?: Absurdes Angebot: Zu dieser Ein-Zimmer-Wohnung gibt es einen Jahresvorrat Avocados

Wie man Millennials dazu bekommt, eine Immobilie zu kaufen? Mit gratis Avocados! Das zumindest versucht gerade eine Firma aus Kanada. 

Können gratis Avocado-Toasts Millennials davon überzeugen, eine Eigenturmswohnung zu kaufen?

Können gratis Avocado-Toasts Millennials davon überzeugen, eine Eigenturmswohnung zu kaufen?

Getty Images

Wie bekommt man Millennials dazu, sich Immobilien zu kaufen? Vielleicht indem man bezahlbaren Wohnraum schafft? Oder man ihnen eine ordentliche Rente in Aussicht stellt? Oder mit dem Ausbau der Infrastruktur in stadtnahen Dörfern? Nö, denkt sich eine Firma aus Kanada. Woodbridge Homes hat das Wohnprojekt "Kira" ins Leben gerufen und will die junge Zielgruppe mit etwas ganz besonderem locken: Avocados. Ja, mit dem Lebensmittel das nicht klischeehafter für eine Generation stehen könnte. 

116 Eigentumswohnungen wollen verkauft werden – da muss man als Baufirma kreativ werden. Bei dem Projekt in West Coquitlam in der Nähe von Vancouver gibt es gleich zwei Besonderheiten: Statt der üblichen 15 bis 20 Prozent des Kaufpreises als Anzahlung, zahlt man nur zehn Prozent an. Dazu gibt es dann eine Jahresportion Avocados für aufs Toast. Yay! Bei einem Kaufpreis für 399.000 Kanadische Dollar (umgerechnet circa 265.000 Euro) für ein Ein-Zimmer-Apartment trotzdem ganz schön happig. Für mehr Geld gibt es auch noch Wohnungen mit zwei oder drei Schlafzimmern ... Ob man da auch mehr Avocados bekommt? 

Avocados sollen zum Wohnungskauf überzeugen

Statt hunderter Avocados bekommen die Neu-Eigentümer aber nicht kiloweise Früchte in die Bude, sondern lediglich einen Gutschein für ein Restaurant in der Nähe, bei dem der Millennial ein Jahr lang gratis Avocado-Toasts bekommt – oder etwas anderes, wenn man keine Avocados mag. Im Interview mit "The Star", einer kanadischen Online-Newsseite, erklärt der Firmenchef Jamie Howard: "Das Sparen für eine Anzahlung erfordert Verzicht und Aufopferung. Beim 'Kira'-Projekt braucht man auf sein Avocado-Toast nicht verzichten." 

Was wünschen sich die jungen Leute auch mehr? Sicherheit? Rente? Pah! Hauptsache sie können ihr Hipster-Brot weiter essen. Und wenn sie dann pleite sind, weil sie sich die Raten für den Kredit nicht mehr leisten können, können sie sich ja immer kleine Häuschen aus Toastscheiben bauen. Toll!

Quellen: The Star / Ladbible / MLA Canada

Neues Zuhause: Mit diesen Tipps gelingt der stressfreie Umzug garantiert

def
Themen in diesem Artikel