HOME

Sommerhitze: Zehn Gedanken, die du nur kennst, wenn du im Dachgeschoss wohnst

Es gibt Menschen, die sich auf den Sommer freuen – und es gibt Menschen, die eine Dachgeschosswohnung haben. Unsere Autorin spricht aus Erfahrung, denn sie wohnt seit Jahren selbst unterm Dach. Eine Hassliebe.

Dachgeschosswohnung: Eine junge Frau schläft vor dem offenen Kühlschrank

Schlafen vor dem Kühlschrank ist in einer Dachgeschosswohnung bei diesen Temperaturen gar nicht so abwegig

Getty Images

Es gibt Menschen, die sich auf den Sommer freuen – und es gibt Menschen, die eine Dachgeschosswohnung haben. Ich gehöre zur zweiten Fraktion. Nach meiner letzten Dachgeschosswohnung hatte ich mir eigentlich geschworen, nie wieder direkt unter ein Dach zu ziehen – aber in Großstädten wie Hamburg darf man nicht wählerisch sein. (Und wenn ich mir jeden Abend den Sonnenuntergang aus meinem Wohnzimmerfenster im fünften Stock anschaue, bin ich sogar fast ein bisschen froh.)

Es ist aber nicht nur das Dachgeschoss. Dazu muss man noch erwähnen: Unser Wohnzimmer geht Richtung Süden raus, das heißt, die Sonne knallt den ganzen Tag durch die großen Fenster. Außerdem haben wir keinen Balkon und keine richtigen Rolläden. Drei Zusatzfaktoren für die ultimative Sauna zu Hause. Yaaay!

Wer noch nie in einer Dachgeschosswohnung leben musste, kann die folgenden Gedanken vielleicht nicht nachvollziehen - allen anderen dürften sie sehr bekannt vorkommen:

1. Och nee, schon wieder Sonne. 

2. Wie viel Strom verbraucht wohl so ein geöffneter Kühlschrank pro Stunde?

3. HILFE! Habe ich heute Morgen vergessen den Backofen auszumachen??? Ach nee, ist ja nur die normale Raumtemperatur.

4. Mir egal, dass die Nachbarn gegenüber reingucken können – ich lauf jetzt nackt rum!

5. Vielleicht sollte ich die Nachbarn unten im Erdgeschoss mal nach Eiern fragen. Und Salz. Und Luft zum Atmen.

6. Die Mikrowelle spar ich mir. Nach zehn Minuten außerhalb des Kühlschranks sind die Nudeln auch so wieder warm. 

7. Ist es wohl verboten, in der Wohnung ein Planschbecken aufzubauen?

8. OMG, ich habe vergessen die Rollos runterzumachen! Ich muss SOFORT zurück nach Hause!

9. Vielleicht leg ich besser ein Handtuch auf das Sofa. Ganz schön nass hier. 

10. Scheiß drauf! Ich stell meine Wohnung jetzt bei Ebay Kleinanzeigen als Sauna ein. Zehn Euro die Stunde. 

An alle Mitbetroffenen: Der Sommer ist auch irgendwann wieder vorbei! Und an alle anderen: Schön für euch!

NEON Mische
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(