HOME

Zuhause: Fabelhafte Fundstücke

Es grünt so grün

Glück ist eben doch käuflich – die folgenden zehn Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

Peppermynta ist ein Webmagazin, erdacht und gemacht für Menschen, die sich gerne mit schönen Dingen umgeben – jedoch nicht auf Kosten anderer. Der grüne Lifestyle Blog zeigt die Vielfalt an Fair Fashion, Naturkosmetik und Eco Lifestyle auf und beweist, dass Konsum, Genuss, Achtsamkeit & Nachhaltigkeit eine wunderbare Allianz miteinander eingehen können. Jetzt auf peppermynta.de


Made by hands

Handwerkskunst ist viel zu kostbar, um verloren zu gehen. Deshalb setzt die 2015 gegründete Konzeptbrandaeyde ihren Fokus auf Schuhe, die in Italien handgefertigt werden. Die Online Fashion Marke zeigt mit ihrer ersten Frauenschuh-Kollektion 13 Modelle aus Kalbs- und Ziegenleder. Schwarzer Ankle Boot, bordeauxrote Stiefelette, oder Overknee in Wildlederoptik. Ein neues Paar im Kleiderschrank kann nicht schaden… Über aeyde.com, ab 225 Euro.


Papier Tiger

Die drei Gründer des Papeterie Shops mit dem schönen Namen Papier Tigre haben nicht nur Schönes, sondern auch Brauchbares zu bieten. Notizbücher, Grußkarten und Geschenkpapier mit geschmackvollem Design und akribisch zusammengestellten Farbkompositionen. Hier ist kein Farbklecks dem Zufall überlassen. Die liebevoll gestalteten Produkte für den Schreibtisch – oder zum Einfangen der vorüberziehenden Gedanken – werden in Paris lokal produziert und verkauft. Seit November gibt es Papier Tigre auch in Berlin Mitte, wo man im dank des integrierten Cafés genussvoll shoppen kann. Produkte auch online auf papiertigre.fr ab 4 Euro.


Der Flaschen-Flaschenöffner

Im Schnapsregal fällt er kaum auf. In der Schublade verschwindet er nicht zwischen all den anderen Küchenutensilien. Und verdammt gut aussehen tut er auch noch. Der Stubby Flaschenöffner aus Eichenholz ist ein Traum für jeden Bier und Limotrinker. Im Boden der hölzernen Flasche befindet sich der Öffner aus Metall, der besser funktioniert, als Feuerzeuge, Schneidezahn und andere Flaschenöffner-Hilfsmittel. Über kitschcanmakeyouritch.com, 29 Euro.


Schöner Schein

Kerzenlicht schmeichelt dem Gesicht. Diese drei Modelle von Byredo machen nicht nur eine schummrige Atmosphäre, sondern duften auch noch ganz wunderbar und zwar nach Johannisbeeren, Pflaumen oder Feige. Spritzig, süß und exotisch. Endlich bekommt unsere Nase mal Abwechslung zum Potpourri-Rosen-Einheitsbrei. Über byredo.eu 65 Euro.


Tolle Leuchte

Dass Lampen einen Raum verschönern und manchmal sogar Kunst sein können, beweisen die neusten Leuchten von Vita. Die Designs mit dem Namen Carmina sehen für den Hobbygärtner aus wie eine filigrane Artischocke. Der Innenarchitekt würde sie vielleicht als Neuinterpretation von Verner Pantons »Moon Lamp« bezeichnen. So oder so – schön ist Carmina auf jeden Fall. Über vita.dk, ab 54 Euro.


100 for 10

Internationale Künstler aus den Bereichen Grafik, Illustration und Mode machen 100 Seiten Kunst. Das Ungewöhnliche an den limitierten Editionen der 24 Kreativen: Der Band kostet nur 10 Euro. Designer Damir Domar, Model Myla Dalbesio oder Graphiker Mirko Borsche zeigen jeweils ihre besten Arbeiten, in den Books-on-Demand, die dem nachhaltigen Gedanken folgen: Es wird nur gedruckt, was gebraucht wird. Die Sammlungen von Melville Brand Design gibt es auf 100for10.com, jede Ausgabe 10 Euro.


Schön verpackt für den guten Zweck

Die italienische Likörmarke Disaronno ließ sich von Designer Roberto Cavalli hübsch verpacken. Mit seiner alljährlichen Fashion Kollaboration unterstützt Disaronno die Charity Organisation Fashion 4 Development. Für die Limited Edition trägt die Likörflasche Animalprint im Cavalli Stil. Als Rezeptidee, im Rahmen der exklusiven Charity Edition, entstand der Drink »Disaronno wears Cavalli Sour«. Einfach 45ml des Likörs mit gleicher Menge Prosecco aufgießen, 30ml Zitronensaft und 10 Spritzer Angostura hinzugeben – und Prost! In ausgewählten Supermärkten, 500ml für 10,99 Euro.

Krasse Kruste

Der Teig ist entweder zu klebrig, klumpig oder geht nicht auf. Brotbacken ist für die Nerven eine Belastungsprobe, der sich die meisten Hobbybäcker erst gar nicht stellen. Wären die Zutaten doch nur schon abgemessen, das Backpapier zugeschnitten und die Rezeptur zur Hand. Kannst du haben! Der Onlineshop Brotliebling macht‘s möglich. Einfach Lieblingsbrotbackset aussuchen, bestellen und los backen. Über brotliebling.de, ab 4,90 Euro.


Wo war der Hund noch mal?

Verlieren kann so schön sein. Das Peeting Zoo Memo Game von Christoph Niemann macht Freude beim Spielen, egal ob man gewinnt oder verliert. Der Illustrator, der auch für das New York Times Magazine arbeitet, hat 36 bunte Karten mit lustigen Tiermotiven entworfen. Kleine und große Liebhaber des Gedächtnisspiels können ihren Grips mit dem farbenfrohen Karten trainieren. Über shop.gestalten.com, 14,90 Euro.

CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.