HOME

Spontane Rettung: Ein Sturm zerstört ihre Hochzeit – dann rettet eine Fremde den Tag

Es sollte die perfekte Hochzeit werden, doch als ein Sturm aufzieht ist die Braut den Tränen nah: Ihre Trauung am Strand ist geplatzt. Es scheint hoffnungslos, bis eine Fremde der Hochzeitsgesellschaft ein unglaubliches Angebot macht.

Die Braut kann wieder lächeln – Dank einer Fremden, die ihr für die Hochzeit ihr Haus zur Verfügung stellte

Die Braut kann wieder lächeln – dank einer Fremden, die ihr für die Hochzeit ihr Haus zur Verfügung stellte

Der Traum von einer Hochzeit am Strand: Strahlender Sonnenschein, eine strahlende Braut und ein wunderschöner Blick auf das Wasser. So stellte sich wohl auch Dulce Gonzales den schönsten Tag in ihrem Leben vor. Wie die Washington Post berichtete, verdunkelt sich jedoch kurz vor ihrer Trauung plötzlich der Himmel mit Sturmwolken und der Strand an der Küste des Mississippi verwandelt sich in eine schauderhafte Kulisse. Als das Donnergrollen beginnt, Blitze vom Himmel zucken und es in Strömen regnet, weiß die 24-jährige Braut: meine Strandhochzeit ist ruiniert.

"Ich versuchte, die Tränen zurückzuhalten"

Im Auto ihrer Eltern sah sie nun also, wie dicke Regentropfen ihre Märchenhochzeit unter Wasser setzten. "Ich versuchte, die Tränen zurückzuhalten", sagte sie im Interview mit der Washington Post. "Ich war kurz vor einer Panikattacke und fragte meine Mutter 'Was soll ich nur tun?'"

Dann sei eine Frau an Gonzales' Autofenster aufgetaucht, ohne Schirm, durchnässt. Und sie habe ihr ein Angebot gemacht, das Gonzales kaum glauben konnte: Sie solle ihre Hochzeit doch in ihrem Haus abhalten!

Gonzales' Retterin ist Cynthia Strunk, eine 67-jährige Anwohnerin, die viele Hochzeiten in Pascagoula, Mississippi gesehen hatte, aber noch nie, wie eine Hochzeit wegen schlechten Wetters abgesagt werden musste. Deswegen habe sie mit der im Auto sitzenden Braut Kontakt aufgenommen. 

Gonzales selbst sei von dem Angebot überwältigt gewesen und habe sich bedankt, während ihre Mutter anfing, zu weinen.

"Kleine Engel, die uns Gott geschickt hat"

Strunk habe um zehn Minuten gebeten, um ihr Haus auf die spontane Hochzeit vorzubereiten. Da die Strunks eine große Familie seien, hätten sie immer um die zwei Dutzend extra Stühle bereit stehen. Schließlich seien die 50 Gäste mit Schirmen von ihren Autos in das Haus gebracht worden – und die Braut betrat den Raum. "Es war perfekt", erinnert sich Gonzales. "Ich habe zu meinem Mann gesagt, dass die Strunks kleine Engel sind, die uns Gott geschickt hat."

Gepostet von Cynthia Littlepage Baber-Strunk am Montag, 2. Juli 2018

Auf Facebook schrieb Cynthia Strunk: "Es war eine wunderbare Erfahrung. Die Hochzeitsgäste waren so gütig und dankbar – und wir waren dankbar, dass wir unser Haus anbieten konnten." Außerdem fügte sie hinzu, dass es die schnellste und billigste Hochzeitsfeier gewesen sei, die dazu sehr schnell wieder aufgeräumt war: "Wir können improvisierte Hochzeiten nur empfehlen."

Saturday afternoon it was our pleasure to host an impromptu wedding at our home. A beach front wedding had been planned...

Gepostet von Cynthia Littlepage Baber-Strunk am Montag, 2. Juli 2018

Das Paar habe sich das Ja-Wort schließlich vor einem großen Fenster gegeben, mit Blick auf den stürmischen Strand. So sei es doch noch eine Art Strandhochzeit geworden.

Baumwollhochzeit: Darüber freut sich der Partner am Hochzeitstag

 

she
Themen in diesem Artikel