HOME

"Eugene the egg": Das Rekord-Ei von Instagram meldet sich zu Wort – und es hat eine wichtige Botschaft

Lange wurde gerätselt: Was würde das Ei, das auf Instagram Kylie Jenners Like-Rekord geknackt hat, mit seinem Ruhm anstellen? Es hat jetzt einen Namen – und eine wichtige Mission.

Instagram-Post des Accounts "world_record_egg"

Den großen Erfolg des Eis auf Instagram nennen Experten eine "Lizenz zum Gelddrucken"

Kann ein Ei mehr Likes haben als Kylie Jenner? Diese Frage bewegte das Internet in den vergangenen Wochen. Der Instagram-Account "world_record_egg" hatte ein Experiment gestartet: Ein Bild eines einfachen Eis sollte mehr Likes sammeln als ein Foto von Kylie Jenners Tochter. Der Post des Supermodels aus dem Februar 2018 war bis dahin mit 18 Millionen Likes der beliebteste Beitrag in dem Netzwerk gewesen. Und tatsächlich: Mitte Januar knackte das Ei den Weltrekord.

Das alles klingt zunächst einmal nach einer etwas verrückten Aktion, wie sie im Internet immer mal wieder vorkommt. Doch das Netz ist nicht mehr nur ein Ort für Spaß und nette Memes, auf Plattformen wie Instagram lässt sich mittlerweile auch richtig Geld verdienen. Erst recht, wenn man für einen Post mittlerweile mehr als 52 Millionen Likes eingesammelt hat, dem eigenen Account mehr als zehn Millionen Menschen folgen und Medien in der ganzen Welt über den Rekord berichtet haben. Sogar einen Namen hat das Ei: "Eugene the egg" wird es im Internet-Jargon genannt. Ein Werbe-Experte nannte den Weltrekord in der "New York Times" eine "Lizenz zum Geld drucken".

Rekord-Ei macht auf Schattenseiten von Social Media aufmerksam

Deshalb rätselte das ganze Internet: Was würde das berühmteste Ei der Welt mit seinem neuerlangten Ruhm anfangen? Das Rätsel ist nun gelöst – oder zumindest gibt es einen ersten klaren Hinweis auf die Lösung. Einige Tage, nachdem das Ei Kylie Jenner den Rang abgelaufen hatte, tauchten auf der Instagram-Seite weitere Posts auf: Das Ei bekam immer mehr Risse. Als schließlich kurz vorm Super Bowl – dem Werbeereignis in den USA – ein Bild des Eis mit einer Naht wie bei einem Football auftauchten, waren sich die meisten sicher: Hier versucht jemand, den Super Bowl und seine immense Reichweite zu nutzen, um für viel Geld Werbung zu machen. Ein Ei als Influencer sozusagen.

Doch es kam anders. Werbung machte das Ei tatsächlich, aber nicht für Autos, Fernseher oder Lebensmittel. Stattdessen zerbrach das Ei. "Hallo, ich bin das Weltrekord-Ei. Du könntest von mir gehört haben. Ich zerbreche an dem Druck auf Social Media", heißt es in einem Video, das bereits fast elf Millionen Mal aufgerufen wurde. Das Ei fordert alle, denen die Scheinwelt auf Instagram und Co. Probleme bereitet, auf, sich Hilfe zu holen. Auf der verlinkten Seite talkingegg.info findet sich eine Liste von Links, die bei psychischen Nöten helfen können, zum Beispiel in Deutschland die Telefonseelsorge "Nummer Gegen Kummer".

"Die Menschen lieben das Ei und Eugene the egg will positive Nachrichten senden", sagt Alissa Khan-Whelan. Die 26-Jährige gehört zu einem dreiköpfigen Team aus England, das hinter dem Account steckt und das in der "New York Times" diese Woche erstmals an die Öffentlichkeit gegangen ist. Die drei Freunde hatten nach eigenen Angaben viele Angebote, entschieden sich aber für eine Botschaft, die ihnen selbst wichtig war. Als Mastermind hinter dem Ei-Rekord gilt Chris Godrey, ein 29-jähriger Werber aus London. Nicht nur mit dem Weltrekord haben er und seine Freunde neue Maßstäbe auf Instagram gesetzt – sondern auch, wie sie (bisher) mit ihrem Erfolg umgehen.

Quellen: New York Times / Instagram

Dieses Ei sammelt mehr Likes als Kylie Jenner – die reagiert prompt