HOME
Mit diesem Instagram-Post stellte Beyoncé ihren Fans die Zwillinge Sir Carter und Rumi vor.

Insgesamt fast 90 Millionen Likes

Die erfolgreichsten Instagram-Posts 2017 - drei Stars teilen sich die Top 10

Millionen Fans folgen ihren Stars auf Instagram und verteilen dabei Likes. Die Überraschung in diesem Jahr: Nur drei Prominente haben es mit ihren Schnappschüssen in die Top 10 geschafft.

Zeichnung für die Aktion "Hilfe für Andreas"

"Hilfe für Andreas"

Wie die Nutzer der App Jodel einem Obdachlosen ein neues Leben ermöglichten

Eine Studentin muss täglich Weihnachtsbaum-Kostüm tragen

Verlorene Wette

Studentin muss tagelang als Weihnachtsbaum verkleidet in die Uni gehen

"Trophäen"-Foto

Empörung in Spanien: Mann posiert nach Wildunfall mit totem Wolf

Alice Cooper

Vom Rabauken zum guten Vater

Schockrocker-Legende Alice Cooper ist Smartphone-Muffel

Ein kleiner Junge isst ein Gebäckstück

Tweets der Woche

"Das kleine Biest hat meine ganzen Käsekringel aufgefuttert!"

Schlägerei mit der Polizei

Treffen mit Social Media-Star gerät außer Kontrolle

Comedian Sarah Silverman gilt als nette Prominente

Aktion im Netz

Twitter-User "outen" nette Promis: Es gibt auch noch gute Stars!

Instagram-Projekt: Glitzernde Frauenkörper bei "Positively Glittered"

Body Positivity

Frauen sind schön – besonders, wenn sie glitzern

Twitter: Ein Tweet mit 280 Zeichen

Kurznachrichtendienst

So macht sich Twitter über die neue 280-Zeichen-Regel lustig

Der Kampf einer 16-Jährigen gegen Leukämie

"Es war Wahnsinn!"

Leukämie. Mit 16. Doch Tausende wollten Paula von einem Tag auf den anderen helfen

Das Berliner Hip-Hop-Duo Zugezogen Maskulin

Berliner Rap-Duo

Zugezogen Maskulin im Interview: "Social Media ist ein Kampfplatz"

Küchenweisheiten aus der Selbstoptimierer-Fraktion - unsere Autorin kann nicht mehr

Hype im Netz

Wenn Selbstoptimierung funktionieren würde, hätten wir 2070 den Weltfrieden

Charakterstudien

Unsicher, arrogant? Das verraten die Posen der größten Influencer über ihren Charakter

Heidi Klum

stern-Stimme Maries Modelcheck

#NotHeidisGirl: Warum die Feminismus-Kampagne ihren Zweck nicht erfüllt

Ein Screenshot eines veröffentlichten Jodels

App-Wahnsinn

Warum junge Menschen gerne jodeln

Model Lena Gercke (l.) und Moderatorin Palina Rojinski engagieren sich für die Aktion #Gerwomany, die Frauen zum Wählen animieren soll

stern-Stimme Maries Modelcheck

Wahlkampf mal sexy: Wie Promis ihre Fans zum Wählen animieren

Kemmer im Interview

Politik für die junge Generation?

Influencerin Wahlbrief Twitter Unboxing

Parodie auf Bibi und Co.

Studentin veralbert Influencer gnadenlos: Unboxing Wahlbrief

"Die Partei" habe über 30 AfD-freundliche Facebook-Gruppen gekapert, verkündet Shahak Shapira

Social Media

"Die Partei" übernimmt die Macht in 31 AfD-Facebook-Gruppen

Was wir nicht bemerken: Gut gemeint ist häufig eben nur gut gemeint. Wenn wir im Zuge des Body-Positivity-Trends jetzt alle anfangen, minimale Abweichungen als Makel zu benennen, erhöhen wir einfach nur den Druck untereinander

Was für Makel?

5 Gründe, warum mich der Body-Positivity-Trend manchmal ankotzt

Schwangere Frau mit Wassermelone und Bagel: "Wie soll das durch das passen?"

Ungeschönt, aber lustig

Schwanger auf Instagram: "Wie soll das da durch passen?"

Donald Trump bei seinem Statement zur Gewalt in Charlottesville: "Ich will die Fakten."

Pressekonferenz im Wortlaut

Donald Trump zu Charlottesville: "Was ist mit der 'Alt-Left'?"

Neues Promo-Video

Trumps Videoskills: Das Netz lacht über den Movie-Maker-Präsidenten

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo