HOME

Reddit-Thread: Frau will sich von Freund trennen – weil er vergewaltigt wurde

Eine Reddit-Userin wollte von der Community wissen, ob es verwerflich sei, sich von ihrem Freund zu trennen, weil dieser einfach nicht mehr so attraktiv sei, seit er ihr gestanden habe, vergewaltigt worden zu sein. Die anderen User hatten eine klare Meinung.

Trennung wegen Vergewaltigung?

Eine Frau fragte bei Reddit, ob es in Ordnung sei, sich von ihrem Freund zu trennen, weil er vergewaltigt wurde

Getty Images

Auf der Internet-Plattform "Reddit" gibt es einen Kanal, der sich "Am I the Asshole?", "Bin ich das Arschloch?", nennt. Hier posten Menschen Geschichten, die sie möglicherweise nicht besonders gut dastehen lassen.

Zwischen Fragen wie "Bin ich das Arschloch, weil ich der Kassiererin nicht gesagt habe, dass sie ein 60-Dollar-Objekt vergessen hat?" und "Bin ich das Arschloch, weil ich nicht ohne Ehevertrag heiraten will?", reihte sich vor wenigen Tagen eine Frage, bei deren Lektüre man schon mal ganz kurz wild zwinkern und mit den Ohren schlackern kann: "Bin ich das Arschloch, weil ich mich von meinem Freund distanziert habe, nachdem er mir gestanden hat, dass er vergewaltigt wurde?" 

"Ich bin eine 20 Jahre alte Frau und seit fünf Monaten mit meinem 24-jährigen Freund zusammen", schreibt die anonyme Userin: "Er ist groß, muskulös, blond und blauäugig. Außerdem ist er sehr dominant und arbeitet bei einem Start-up in der Marketingabteilung. Man kann also sagen, dass er sehr schlau ist und lustig und blah, blah, ihr versteht schon – ich mag ihn." Doch obwohl ihr Sexleben bislang gut gewesen sei, habe ihr Freund seit etwa eineinhalb Wochen Probleme, zu performen: "Ich dachte erst, es läge an mir, also fragte ich ihn. Er brach zusammen und weinte."

Trennung wegen Vergewaltigung?

Er habe erst vor Kurzem angefangen, einen Therapeuten zu besuchen und mit ihm über seine Kindheit zu sprechen: "Dann erzählte er mir, dass er als Elfjähriger mehrfach von seinem Stiefbruder vergewaltigt wurde." Das habe sie besonders schockiert, weil er "bis dahin als ein so starker Machomann rübergekommen war und nun gesteht er mir, dass er von einem Mann vergewaltigt wurde, während er weinend in meinen Armen liegt."

Sie habe ihn eine Weile weinen lassen, sei dann aber gegangen. "Ich verstehe, dass es schlimm sein muss, ein Vergewaltigungsopfer zu sein, aber ich weiß einfach nicht, ob ich ihn noch mit den gleichen Augen sehen kann." Ihr Bild von ihm sei einfach komplett zerstört worden und sie fühle sich nun immer komisch, wenn er ihr schreibe: "Meine beste Freundin findet, dass ich es noch eine Weile mit ihm versuchen sollte, aber ich finde ihn einfach nicht mehr so attraktiv wie vorher. Wir haben uns noch nicht getrennt, aber ich denke darüber nach. Bin ich das Arschloch?" 

Und da wundere sich nochmal einer, dass die Dunkelziffer vergewaltigter Männer so groß ist.

Reddit-Community ist sich einig: Ja, du bist das Arschloch 

Die Community war sich ziemlich schnell ziemlich einig und fand klare Worte für die Userin. So schrieb einer: "Du bist das Arschloch. Tu ihm einen Gefallen und trenn dich von ihm, dann kann er sich vielleicht eine nette Freundin suchen." Ein anderer fragte: "Wie würdest du es finden, wenn du ihm erzählst, dass du vergewaltigt wurdest und er sich deshalb von dir trennt. Klingt ziemlich kacke, oder?"

Auch ist man sich einig, dass es kaum etwas Männlicheres gibt, als sich seiner Freundin gegenüber zu öffnen und Gefühle zeigen zu können und dass die Userin, solle sie sich tatsächlich von ihm trennen, doch bitte einen Grund erfinden solle, damit er nicht anfange zu glauben, dass er mit seiner Ehrlichkeit irgendetwas falsch gemacht habe.

Kurz gesagt, der Thread kam, bis er geschlossen wurde, zu einem klaren Ergebnis: Ja, du bist das Arschloch.

jgs
Themen in diesem Artikel